Unfall A99 Germering
1 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt. Die Aufräumarbeiten werden laut Verkehrspolizeiinspektion zwei bis drei Stunden dauern.
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
2 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
3 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
4 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
5 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
6 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 bei Germering umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt.
7 von 16
Unfall A99 Germering
8 von 16
Ein Betonmischer ist auf der A99 umgekippt. Der flüssige Beton hat sich auf der Fahrbahn verteilt. Die Aufräumarbeiten werden laut Verkehrspolizeiinspektion zwei bis drei Stunden dauern.

Katastrophe für Berufsverkehr

Betonmischer kippt um: Aufräumarbeiten können bis Donnerstag dauern

  • schließen

Nachdem ein Betonmischer auf der A99 umgekippt ist, hatte sich der flüssige Beton auf der Fahrbahn verteilt. Inzwischen ist die Totalsperrung wieder aufgehoben worden. Behinderungen gibt es nach wie vor.

+++ Update 18 Uhr:

Seit etwa 17 Uhr kann der Verkehr über den rechten Fahr- und den Standstreifen immerhin einspurig notdürftig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Bis dahin ist der Lkw mit einem Spezialkran aufgerichtet. Nun muss die Autobahnmeisterei den Beton wegschaufeln. Zum Teil ist er schon ausgehärtet. Die Fahrbahn muss also regelrecht abgeschliffen werden. Möglicherweise gibt es also auch noch am Donnerstag Behinderungen auf der Strecke.

Für die Region, die ohnehin schon staugeplagt ist, bedeutete der Unfall ein weiteres Verkehrschaos: Am Mittwoch waren stundenlang auch die Durchgangsstraßen von Germering, Alling und im Münchner Westen verstopft. Andere Ausweichrouten, wie die B 471, waren ebenfalls dicht.

+++ Update 17 Uhr:

Die Totalsperrung auf der A99 bei Germering ist inzwischen aufgehoben worden. Der Verkehr wird nun auf der rechten Fahrspur und teils auch auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Trotzdem gibt es weiterhin Verkehrsbehinderungen. Aktuell herrscht Blockabfertigung am Aubinger und am Allacher Tunnel. Der Verkehr hatte sich weit zurückgestaut.

+++ Erstmeldung:

Gegen 13.20 Uhr wollte ein 44-jähriger Fahrer eines Münchener Betonmischer-Lkw an der Anschlussstelle Germering-Nord auf die A99 in Richtung Lindau auffahren. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in der Autobahneinfahrt kippte der Betonmischer in der Rechtskurve der Einfahrspur um und blieb auf der Hauptfahrbahn der A99 auf der Seite liegen.

Die gefüllte Mischtrommel wurde beschädigt, der Beton verteilte sich zum Teil auf der Fahrbahn. Der Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen.

Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten ist die A99 in Richtung Lindau derzeit für den Verkehr komplett gesperrt. Nach ersten Schätzungen der Verkehrspolizeiinspektion werden die Bergungsarbeiten etwa zwei bis drei Stunden andauern und zu erheblichen Verkehrsstörungen während des Berufsverkehrs führen.

In den letzten Tagen hat es immer wieder drastische Berichte über fehlende Rettungsgassen im Stau gegeben. Auf der A8 musste am Dienstag ein Hubschrauber landen, da der Rettungsdienst nicht durchkam. Im Berliner Raum nutzte ein Lastwagenfahrer die Rettungsgasse, um schneller voranzukommen und blockierte damit die Feuerwehr, die das Ganze auf Video hat

von Helga Zagermann und Sabine Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Germering
Großübung der Rettungskräfte aus der Brucker Region: Bilder
Die Rettungskräfte aus der Region Fürstenfeldbruck traten an, um an einer Großübung teilzunehmen. Hier die Bilder des Katastrophen-Szenarios. 
Großübung der Rettungskräfte aus der Brucker Region: Bilder
Emmering
Diese Frauen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wollen tz-Wiesn-Madl werden
Diese Frauen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck brauchen Ihre Unterstützung: Denn sie alle wollen das tz-Wiesn-Madl 2017 werden. Es kann aber nur eine Gewinnerin geben. 
Diese Frauen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wollen tz-Wiesn-Madl werden
Alle Fotos vom Altstadtfest in Bruck
Die Besucher feiern ausgelassen beim Brucker Altstadtfest.
Alle Fotos vom Altstadtfest in Bruck
Jesenwang
Willibaldritt in Jesenwang: Das sind die Bilder
Willibaldritt in Jesenwang: Das sind die Bilder
Willibaldritt in Jesenwang: Das sind die Bilder

Kommentare