Der kleine Junge war zwischen diese Stämme gerutscht und kam nicht mehr heraus.
+
Der kleine Junge war zwischen diese Stämme gerutscht und kam nicht mehr heraus.

„Er war sehr tapfer“

Unglücklich gestürzt: Feuerwehr muss eingeklemmten Jungen aus Baum befreien

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Germeringer Feuerwehr am Mittwoch: Ein Kind war auf einen Baum geklettert, rutschte ab und klemmte sich das Bein zwischen zwei Stämmen ein. Da half nur noch Technik.

Germering - „Kind im Baum eingeklemmt“ : So lautete die Alarmmeldung am Mittwoch um 13.30 Uhr. Wie die Feuerwehr mitteilt, war ein kleiner Junge mit seiner Mutter auf dem Spielplatz an der Wittelsbacher Straße in Germering und kletterte auf einen Baum. In gut zwei Meter Höhe rutschte er scheinbar ab, fiel ein Stück nach unten und blieb auf gut einem Meter Höhe unglücklich zwischen den zwei Stämmen des Baumes hängen. Sein Knie war eingeklemmt.

Feuerwehreinsatz in Germering: Kind in Baum eingeklemmt - Feuerwehr muss Baumstämme auseinanderdrücken

Ein Passant stützte das Kind, bis die Feuerwehr kurze Zeit später mit dem Löschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen an der Einsatzstelle eintraf. Die Mutter und der Mann hatten das Bein des Jungen mit Öl eingerieben, um es zu befreien, was aber nicht funktionierte. Einer der Retter löste den Mann dann ab und stützte den Kleinen, ein anderer erklärte ihm, was jetzt passieren wird und beruhigte das Kind.

Die Feuerwehr musste die beiden Stämme auseinanderdrücken, um das Kind zu befreien.

Die restliche Mannschaft brachte zunächst ein kleines Hebekissen an, um die Last vom Knie zu nehmen. Danach wurden zwei größere Hebekissen mit je 25 Tonnen Hubkraft eingesetzt, um die beiden gut 30 Zentimeter dicken Stämme wenige Millimeter auseinanderzudrücken.

Nach Feuerwehreinsatz: Junge unverletzt - und sichtlich erleichtert

Nach knapp fünf Minuten war das Bein befreit und der Junge war sichtlich erleichtert. Nach einer kurzen Untersuchung durch den Rettungsdienst konnte er unverletzt seiner Mutter übergeben werden. Auch der Baum hat keinen Schaden genommen.

Die Feuerwehr bedankt sich bei dem Passanten für die Hilfe. Und hat ein Lob für das Kind: „Der Junge war die ganze Zeit über sehr ruhig und hat die Aktion sehr tapfer durchgestanden.“

Lesen Sie auch: Waldbrand in Germering war Brandstiftung. Alle Nachrichten zur Corona-Pandemie finden Sie in unserem Ticker. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare