Vierstelliger Geldbetrag gestohlen

Räuber kommt mit dem Rad und entreißt Frau Handtasche

Ein Fahrradfahrer hat in Germering am Samstag einer Fußgängerin die Handtasche geklaut. Darin befand sich eine niedrige vierstellige Geldsumme.

Germering – Er kam mit dem Fahrrad und schnappte sekundenschnell zu: Ein etwa 20 Jahre alter Mann hat am Samstag eine 27-Jährige bestohlen. Der Polizei zufolge lief die Frau gegen 11.50 Uhr zu Fuß die Unteren Bahnhofstraße entlang. Um ihre Schulter trug sie eine Handtasche. Darin brachte sie Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich – die Tageseinnahmen eines Einzelhandelsgeschäfts – zur Bank in Germering.

Auf Höhe der Unterführung schlug der Räuber zu. Er näherte ihr sich von hinten mit dem Rad und stieß sie zur Seite. Dann entriss er seinem Opfer die Handtasche und flüchtete in Richtung eines Drogeriemarktes. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Bruck ermittelt nun gegen den Dieb. Weil es bislang keine Spur gibt, suchen die Beamten Zeugen. Die 27-Jährige beschreibt den Mann als etwa 1,70 Meter groß mit dunklem Teint und lockig-krausen Haaren, die an den Seiten kurz geschoren sind. Er soll mit einem klapprigen Rad unterwegs gewesen sein. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon (0 81 41) 61 20 entgegen.

Später stellten sich die Angaben der Frau bei der Polizei als erlogen heraus.

Rubriklistenbild: © dp a / Jens Kalaene

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Der bis dato einzige Bürgermeisterkandidat des Dorfes, Andreas Folger, ist von der Bürgervereinigung (BV) jetzt offiziell nominiert. Und er hat sich mit der zahlenmäßig …
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Zum 1. Januar ändern sich die Gebühren auf dem Gemeindefriedhof.
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Beerdigungen werden teurer
Die Grafrather müssen für Beerdigungen auf dem Friedhof künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen. Bislang profitierten sie von einem mehr als zwei Jahrzehnte alten …
Beerdigungen werden teurer

Kommentare