Sachschaden: 7000 Euro

Vorfahrt missachtet - Unfall an der Spange

Germering - Nach einem Unfall an der Spange liegt eine junge Frau aus Fürstenfeldbruck im Krankenhaus.

Am Samstag gegen 18.40 Uhr wollte eine 77-jährige Rentnerin aus Germering mit ihrem Opel Corsa die Spange aus der Münchner Straße kommend geradeaus überqueren. Allerdings unterschätzte sie offenbar die Geschwindigkeit eines Mercedes, der sich auf der Staatsstraße näherte. Denn die Rentnerin befuhr die Kreuzung. Der 23-jährige Lackierer aus Fürstenfeldbruck im Mercedes konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Zusammenstoß.

Bei dem Aufprall wurde die Beifahrerin im Mercedes, die 22-jährige Ehefrau des Lackierers. verletzt. Sie musste in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 7000 Euro geschätzt, berichtet die Polizei Germering.

tb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten
Ein Vorbild in Sachen Energiewende
Mitglieder des Brucker Energiewendevereins Ziel 21 haben Josef Seemüller besucht. Der Unterschweinbacher Senior ist ein Pionier in Sachen Energiewende. 
Ein Vorbild in Sachen Energiewende

Kommentare