Ein Mann aus Germering wurde Opfer von Trickbetrügern: Eine Frau gab sich als Microsoft-Mitarbeiterin aus. Danach war der PC kaputt.

Germeringer wird Opfer von Trickbetrug

Warnung kam einen Tag zu spät: Falsche Microsoft-Mitarbeiterin schlägt zu

Germering – Betrüger, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, versuchen derzeit, Leute abzuzocken. Ein Germeringer wurde nun Opfer der miesen Masche  - just einen Tag, nachdem die Polizei gewarnt hatte.

Der 66-Jährige wurde am Freitagvormittag von einer angeblichen, englischsprachigen Microsoft-Mitarbeiterin angerufen. Diese forderte ihn auf, auf einer Microsoft-Seite etwas herunterzuladen. Nachdem der Mann dies getan hatte, konnte er nicht mehr selbst mit seinem PC arbeiten.

Eine Maske ging auf, in der ihm drei Möglichkeiten angeboten wurden, die Lizenz zu verlängern. Der Mann lehnte dies ab. Daraufhin schaltete sich sein Rechner aus. Die falsche Mitarbeiterin erklärte ihm, sie habe den PC vom Netz genommen.

Die Polizei rät dazu, Telefonate, bei denen sich Anrufer als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben, sofort zu beenden. Die Firma nehme von sich aus prinzipiell keinen Kontakt per Telefon mit Kunden auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Regensburg - Seit Sonntag wird die junge Studentin Malina Klaar aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von den aktuellen …
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Den Autofahrern aus der Region könnte bald ein Schleichweg verbaut werden. Denn die Stadt Fürstenfeldbruck plant, die Bahnhofstraße für durchrauschende …
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Die Anwohner der Ganghoferstraße werden zur Kasse gebeten. Die Fahrbahn wird ausgebaut, daran müssen sie sich beteiligen. Zusätzlich verlangt die Stadt jetzt die Gelder …
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 
Ein 88-Jähriger wollte am Dienstag um 15.35 Uhr mit seinem Pedelec von der Straße Richtung Geltendorf in die Staatsstraße 2054 nach Kaltenberg einbiegen. 
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare