1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

Weg für neue WC-Anlage am Germeringer Bahnhof ist frei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus Greif

Kommentare

null
Der alte Holz-Kiosk ist weg. Die Bahn hat ihn im Sinne der Stadt abreißen lassen. Hier soll möglichst schon im nächsten Jahr eine WC-Anlage entstehen. © Weber

Die Deutsche Bahn hat den alten Kiosk am Bahnhof Germering, der seit Jahren leer stand und vor sich hin gammelte, abreißen lassen.

Germering – Damit sind die Chancen gestiegen, dass die Stadt noch im kommenden Jahr dort wie geplant auf eigene Kosten eine neue WC-Anlage errichtet. Im Haushalt sind schon jetzt 220 000 Euro für dieses Projekt vorgesehen. Geplant ist eine mobile Anlage, die man notfalls später wieder versetzen kann.

Der alte Holz-Kiosk war bislang das größte Hindernis für das Aufstellen der Anlage. Für den Abriss war eine Genehmigung des Eisenbahn-Bundesamtes notwendig. Dies hatte ein aufwendiges Verfahren zur Folge, das jetzt erfolgreich beendet worden ist: Die Stadt musste ihre Toiletten-Pläne fertigstellen und der Bahn übergeben. Diese wiederum musste sie beim Bundesamt einreichen und auf eine Genehmigung hoffen.

Am S-Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen gibt es seit zwölf Jahren keine Klos mehr. Die frühere WC-Anlage war 2006 im Zuge des Umbaus des Bahnhofsgebäudes in einen so genannten Service Store mit Bistro umgebaut und nicht ersetzt worden.  kg

Auch interessant

Kommentare