Wahlen am Marktsonntag

Wegen Terminüberschneidungen: Stadt empfiehlt Bürgern Briefwahl

  • schließen

Am 14. Oktober werden nicht nur ein neuer Land- und Bezirkstag gewählt. In der Stadt finden gleichzeitig der Marktsonntag und eine Oldtimer-Rallye statt. Weil all dies den Gang zu bestimmten Wahllokalen erschweren könnte, weist die Stadt eigens auf die Möglichkeit der Briefwahl hin.

Germering – Insgesamt gibt es am Wahltag im Stadtgebiet 20 Urnenwahllokale. Sechs dieser Abstimm-Orte sind wegen des Marktsonntags (siehe Kasten) und der Oldtimer-Rallye mit dem Auto schwer zu erreichen, erklärt Jochen Franz vom Rechtsamt. Grund: Der Parkplatz vor der Stadthalle, hier gibt es zwei Wahllokale, ist wegen der Rallye gesperrt. Und die Anfahrten zur Kleinfeldschule sowie zum Mehrgenerationenhaus Zenja (je zwei Wahllokale) sind wegen der Straßensperrungen am Marktsonntag problematisch. Hinzu kommt die Großbaustelle Wittelsbacher-/Theresenschule, wo es insgesamt drei Urnenwahllokale gibt. Auch hier gibt es deswegen Parkprobleme.

Die Stadt ergreift angesichts dieser Umstände ein besonderes Mittel, um möglichst viele der rund 28 000 Wahlberechtigten zur Abstimmung zu bewegen: Sie verschickt statt der üblichen Wahlbenachrichtigungskarte einen Brief, in dem auf alle beschriebenen Probleme hingewiesen wird. Weil es deswegen auch zu Wartzeiten an den Wahllokalen kommen könne, wird eigens auf die Möglichkeit der Briefwahl hingewiesen.

Die Stadt richtet deswegen deutlich mehr Briefwahllokale ein als noch bei der Bundestagswahl vor eineinhalb Jahren. Damals gab es 26 Urnen- und sieben Briefwahllokale. Jetzt sind es 14 Briefwahlstationen und nur noch 20 herkömmliche Stimmabgabestellen. Diese deutliche Änderung des Verhältnisses ist aber nicht nur den besonderen Germeringer Umständen am 14. Oktober geschuldet. Jochen Franz weist darauf hin, dass man damit einem Trend folgt, denn: „Die Zahl der Briefwähler hat in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen.“

Ausweichquartier Kirchenschule 

Dies hat auch zur Folge, dass das Rathaus nicht mehr ausreicht, um alle Briefwahllokale unterzubringen: „Wir müssen mit einem Teil in Kellerräume der Kirchenschule ausweichen.“ Das sei auch notwendig, weil bei der Landtagswahl mehr Platz als sonst für das Auszählen benötigt wird, erklärt der Experte. Die Stimmzettel sind wegen der hohen Zahl an Parteien und Kandidaten, die zur Abstimmung stehen, noch größer als bei der Kommunalwahl. Weil deswegen die Auszählung mit elektronischer Unterstützung nicht möglich ist – zusätzliche Barcodes neben jedem Kandidaten würden die Zettel noch größer machen –, benötigt man größere Räume für die Ergebnis-Ermittlung. Hinzu kommt, dass gleichzeitig auch noch die Wahl zum Bezirkstag stattfindet.

Jochen Franz ist allen Problemen zum Trotz zuversichtlich, dass die Wahlen ordentlich ablaufen. An den Wahlhelfern werde es jedenfalls nicht scheitern: „Es haben sich wieder ausreichend viele gemeldet.“ Mit der Rekrutierung hat die Stadt keine Probleme. Aus Sicht von Franz liegt dies auch an der guten Bezahlung, die die Stadt den Helfern zugesteht.

Marktsonntag

Die Tatsache, dass der Marktsonntag am selben Tag stattfindet wie die Landtagswahl, ist kein Fehler der Stadt. Sie hat sich bei ihren Planungen im vergangenen Jahr darauf verlassen, dass die Wahl wie üblich Ende September stattfindet. Dann ist der Wahltag auf den 14. Oktober verschoben worden. Die Verwaltung hat laut Jochen Franz vom Rechts- und Ordnungsamt alles versucht, den Termin des Marktsonntags noch zu verschieben. Allerdings sei das nicht mehr möglich gewesen. Dass gleichzeitig auch noch die 10-Seen-Classic-Rallye vor der Stadthalle startet, war eine logische Folge. Der Veranstalter Pascal Kapp Rallye-Team hat sie seit Jahren fix mit dem Herbst-Markt verknüpft. Die Tour der Oldtimer beginnt um 9 Uhr in Germering. Anschließend fahren die Teilnehmer zehn bayerische Seen an. Gegen 16.15 Uhr werden die chromblitzenden Zeitzeugen der Straße dann noch den Besuchern des Marktsonntags präsentiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blauzungenkrankheit: Landkreis Fürstenfeldbruck wird Sperrgebiet
Bislang ist in der Region noch kein Tier an der Blauzungenkrankheit erkrankt, die Gefahr aber besteht theoretisch: Daher muss das Landratsamt den Kreis Fürstenfeldbruck …
Blauzungenkrankheit: Landkreis Fürstenfeldbruck wird Sperrgebiet
Ausgebüxtes Huhn rennt durch Fürstenfeldbruck: Kinder werden zu Tierrettern 
Ein freilaufendes Huhn war im Stadtgebiet von Fürstenfeldbruck unterwegs. Dass die Sache für das Tier glimpflich ausging, ist einer Gruppe von Kindern zu verdanken. 
Ausgebüxtes Huhn rennt durch Fürstenfeldbruck: Kinder werden zu Tierrettern 
Betrüger nutzen Google für neue Abzocke: So wehrt sich Kosmetikerin
Betrüger haben eine neue Masche entdeckt, wie sie Geschäftsleute abzocken: Diese sollen angeblich plötzlich dafür bezahlen, dass sie bei der Suchmaschine Google im …
Betrüger nutzen Google für neue Abzocke: So wehrt sich Kosmetikerin
Innerhalb Germerings: Möbel Grollmus wechselt den Standort
Möbel Grollmus verlässt nach fast 70 Jahren seinen angestammten Firmensitz an der Landsberger Straße. Das Traditionshaus bleibt aber in Germering und zieht ins …
Innerhalb Germerings: Möbel Grollmus wechselt den Standort

Kommentare