Ekel-Alarm bei Fleischhersteller: Firma stoppt sofort Produktion - Schaden in Millionenhöhe

Ekel-Alarm bei Fleischhersteller: Firma stoppt sofort Produktion - Schaden in Millionenhöhe
+
Die Schwäbisch-Hällischen Schweine auf der Weide.

Bei Germering

Weide ist jetzt zugänglich: Freier Auslauf für Schweine an der B2

  • schließen

Die Schwäbisch-Hällischen Schweine der Landwirtschaftsfamilie Kirmair in Germering haben nach rund einem Jahr ungewohnter Beschränkung erstmals wieder völlige Bewegungsfreiheit. 

Germering - Nach dem Neubau des Stalles an der B 2 ist jetzt auch der Weidebereich in vollem Umgang zugänglich. Die rund 280 Schweine, die die Kirmairs mittlerweile halten, können wieder frei wählen, ob sie sich draußen oder drinnen aufhalten.

Der Bau eines größeren Stalles war laut Werner Kirmair notwendig, weil der neue Hofladen am Stanishof an der Augsburger Straße seit seiner Eröffnung vor zwei Jahren einen unerwartet großen Andrang erlebt. Kirmair: „Wir sind überrannt worden.“ Folge: Die Zahl der Schweine die in der hauseigenen Metzgerei verarbeitet wurde, konnte mit der Nachfrage nicht mehr Schritt halten. „Wir mussten unbedingt erweitern,“ erzählt Kirmair.

Denn eines wollten er, seine Frau Karin und die Söhne Max und Hannes auf jeden Fall beibehalten: Es werden nur eigene Schweine verarbeitet. Auch die übrigen Produkte müssen von Landwirten aus Germering und der Region kommen. Bei den Schweinen, um die sich vor allem Sohn Hannes kümmert, werden Kirmair zufolge sogar die Bio-Richtlinien übererfüllt. Wichtig ist Hannes Kirmair dabei, dass der Betrieb wie eine Kreislaufwirtschaft funktioniert: „Wir säen und ernten, wir verfüttern nur unser selbst angebautes Futter und produzieren sogar das Stroh für die Einstreu selbst.“ 

Auch interessant: Vor den Toren der Stadt Germering: Bekommt Freiham jetzt einen Badesee?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Rekord-Haushalt wird in Maisach konservativ geplant
Wieder ein Rekordhaushalt in Maisach: Der Etat für 2020 hat ein Gesamtvolumen von rund 54,4 Millionen Euro.
Trotz Rekord-Haushalt wird in Maisach konservativ geplant
Rund um den grünen Baum: Bahn frei für Bagger im Bahnhofsquartier
Jahrzehntelang hat es gedauert, fast eine halbe Million Euro hat es gekostet: Jetzt gibt es grünes Licht für die Bebauung der westlichen Gröbenzeller Bahnhofstraße rund …
Rund um den grünen Baum: Bahn frei für Bagger im Bahnhofsquartier
Mietvertrag ist ausgelaufen: Was kommt nach der Tankstelle?
Jahrelang gab es gleich drei Tankstellen entlang der Olchinger- und Augsburger Straße in Gröbenzell. Eine davon, die Esso, ist nun seit Wochen geschlossen.
Mietvertrag ist ausgelaufen: Was kommt nach der Tankstelle?
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik

Kommentare