1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

Am Christkindlmarkt: Mann liegt hilflos am Boden - als Polizisten ihm helfen, wird er plötzlich aggressiv

Erstellt:

Kommentare

null
Beispielfoto von einem Glühweinstand. © Archiv

An einem bayerischen Christkindlmarkt ist es am Dienstag zu hektischen Szenen gekommen. Ein Mann sorgte für Chaos, dann eskalierte die Situation.

Germering - Die Germeringer Polizei ist immer wieder mit Fußstreifen auf Christkindlmärkten unterwegs. Am Dienstag war eine solche Fußstreife genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort, als die Besucher des Germeringer Weihnachtsmarkts gegen 19.30 Uhr plötzlich laute Schreie hörten. 

Christkindlmarkt: Hilfloser Mann mit Promille am Boden

Die Polizisten konnten kurze Zeit später einen hilflos am Boden liegenden Mann feststellen, der augenscheinlich gestürzt war und deutliche Hautabschürfungen im Gesicht aufwies. Aufgrund der offensichtlichen schweren Alkoholisierung des Gestürzten war eine Kommunikation mit ihm nur schwer möglich. Da er jedoch unaufhörlich lautstark und wütend über den Markt schrie und sich aus eigener Kraft nicht auf den Beinen halten konnte, wurde von der Streife ein Rettungswagen angefordert.

Christkindlmarkt: Betrunkener Mann schlägt Polizisten

 Als ihn die beiden Polizisten zum vereinbarten Treffpunkt mit dem Rettungswagen führen wollten, verhielt er sich plötzlich ihnen gegenüber sehr aggressiv und zog durch dieses Verhalten die Aufmerksamkeit der übrigen Christkindlmarkt-Besucher weiterhin auf sich. Während der Wartezeit auf den Rettungswagen schlug der 47-jährige Hilfsarbeiter aus Germering plötzlich mit der Faust gegen die Schutzweste von einem der beiden Polizisten. Daraufhin wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Im Anschluss wurde er mit Polizeibegleitung ins Krankenhaus nach Fürstenfeldbruck gebracht. Dort wurde auf richterliche Anordnung eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt, welche einen Promillewert von 2,7 Promille ergab. Gegen den Mann wird nun ein Verfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet.

Weihnachtszeit ist Glühweinzeit. Jetzt kam heraus: Der wohl teuerste Glühwein in Deutschland kommt - für viele keine Überraschung - aus München.

In München kam es auch zu einem Polizeieinsatz: Mehrere Streifen rückten zum Tollwood-Festgelände aus, nachdem ein Anrufer eine verdächtige Beobachtung gemeldet hatte.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB

Auch interessant

Kommentare