1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

Weiteres Acht-Meter-Silo an der B2 bei Germering

Erstellt:

Von: Klaus Greif

Kommentare

Pk zur Studie über Soja-Anbau
Beispielfoto Soja-Anbau © dpa / Silas Stein

Die bestehende Landwirtschaftshalle mit Nebengebäuden, Siloanlage und Garagen am Hochrainweg in Germering darf erweitert werden.

Germering - Der Eigentümer plant den Bau eines weiteren Silobehälters auf dem Gelände in Nähe der Bundesstraße 2. Es handelt sich um ein landwirtschaftliches Vorhaben im Außenbereich, dass alle Voraussetzungen für eine Genehmigung erfüllt. Eine Zustimmung durch den Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss, dem die Pläne vorgelegt wurde, war deswegen nicht notwendig. Die Mitglieder nahmen das Vorhaben lediglich zur Kenntnis. 

Der acht Meter hohe Silobehälter ist notwendig, weil der betreffende landwirtschaftliche Betrieb auf ökologische Bewirtschaftung umstellt. Das Landwirtschaftsamt Fürstenfeldbruck, das den Antrag im Vorfeld behandelt hatte, erklärt in einer Stellungnahme, dass bei einer biologischen Wirtschaftsweise eine vielgliedrige Fruchtfolge notwendig ist. dadurch fallen dem Amt zufolge verschiedene Erntegüter wie Sojabohnen, Körnermais, Weizen, Triticale und Ackerbohnen an. Weil jede Frucht sein eigenes Lager benötige, sei das zusätzliche Silo notwendig. Der Bedarf für den Behälter, der 28 Tonnen fast, sei in jedem Fall gegeben.

Auch interessant

Kommentare