So geht’s: Klaus-Peter Werani und Markus Steckeler (nicht im Bild) übten mit den Schülern ein Werk ein, das die Jugendlichen selbst zusammengestellt hatten. tb-foto: BR/Astrid Ackermann

Wittelsbacher Mittelschule

Wenn Schüler mit Musikprofis gemeinsame Sache machen

Germering – 14 Acht- und Neuntklässler der Wittelsbacher Mittelschule haben an einem ganz besonderen musikalischen Projekt teilgenommen. Mit zwei Musikern des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (BR) haben sie an der Schule eine Komposition entwickelt und diese dann teilweise auf vorher von ihnen noch nie gespielten Instrumenten im Münchner Herkulessaal vorspielen dürfen.

Lehrerin Margot Simoneit hatte sich mit Erfolg darum beworben, beim so genannten Response-Projekt des BR mit zu machen. Schon vor sieben Jahren durfte die Mittelschule ein erstes Mal daran teilnehmen. Es ging darum, kurz nach Schulbeginn im September mit dem in Germering lebenden Schlagzeuger Markus Steckeler und dem Bratschisten Klaus-Peter Werani eine eigene Idee zum Oratorium „A Child of our Time“ von Michael Tippett zu entwickeln. In diesem Werk wird die Geschichte eines jüdischen Jungen erzählt, der am Zweiten Weltkrieg verzweifelt. Deshalb begannen die Schüler das Stück auch mit eigenen Statements, wie „Ich hasse Waffen!“.

Anschließend kamen Instrumente wie Boomwhacker – das sind unterschiedlich lange Kunststoffröhren, die harmonisch aufeinander abgestimmt sind – Klavier, Keyboard, Metallofon, Gitarren und Streichinstrumente zum Einsatz. Eine Schülerin aus Syrien sang zudem zu instrumentaler Begleitung ein arabisches Lied über die Rückkehr in die Heimat.

Höhepunkte des Projekts waren dann zwei Aufführungen im Münchner Herkulessaal. Den Besuchern wurden vor den Konzerten des BR-Orchesters in so genannten pre-concerts eigene Versionen der später gespielten Werke präsentiert. Ein professionelles Tontechnikerteam sorgte für perfekte Verstärkung, sodass jede einzelne Nuance perfekt zur Geltung kam.

Das hat sich gelohnt. Der lang anhaltende Applaus und manches persönliche, anerkennende Gespräch mit den Zuhörern erfüllten die Schüler mit Stolz. Durch diesen Erfolg waren alle so motiviert, dass sie es sogar schafften, am zweiten Tag das lange Konzert des Orchesters mit wirklich schwerer Kost zu verfolgen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verschärfte Hausordnung in sanierter Halle
Emmering - Gut vier Millionen Euro hat die Sanierung der Emmeringer Amperhalle gekostet. Da gilt es nun für die Nutzer, sehr vorsichtig zu sein. Gerade wird ein …
Verschärfte Hausordnung in sanierter Halle
Gröbenzeller Martin Runge will Brucker OB werden
Fürstenfeldbruck – Jetzt ist es raus: BBV und Grüne wollen den Gröbenzeller Vize-Bürgermeister Martin Runge (Grüne) ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus schicken. In …
Gröbenzeller Martin Runge will Brucker OB werden
Fernsehrichter kritisiert zündelnde CSU
Germering - Ein wirkliches Staatsoberhaupt bekommt man kaum mal persönlich zu Gesicht, aber auch Bundespräsidenten-Kandidaten trifft man eher selten. Vielleicht auch …
Fernsehrichter kritisiert zündelnde CSU
Unfall an Ampel: Zwei Personen leicht verletzt
Fürstenfeldbruck - Zwei Autos sind bei einem Unfall an der Ampel zwischen Oskar-von-Miller- und Münchner Straße ineinander gekracht. Beide Fahrer wurden dabei leicht …
Unfall an Ampel: Zwei Personen leicht verletzt

Kommentare