Hauptausschuss

Wirtschaft soll weiter gestärkt werden

 Der Wirtschaftsverband kann auch in den kommenden zwei Jahren mit einem städtischen Zuschuss rechnen. Der Hauptausschuss billigte dem Verband für 2018 und 2019 jeweils 8000 Euro zu.

Germering– Die finanzielle Unterstützung für den Wirtschaftsverband gibt es seit 2014. Der damalige Gewerbeverband, der sich später in Wirtschaftsverband umbenannte, begründete seinen Antrag mit der Tatsache, dass man in den vergangenen Jahren schon dazu beigetragen habe, den Wirtschaftsstandort Germering weiter zu stärken. Man wolle das Erreichte auf eine breitere Basis stellen, was aber nur mit ehrenamtlichen Mitarbeitern nicht möglich sei.

Verbandschef Jürgen Biffar wies im aktuellen Antrag darauf hin, dass der Wirtschaftsverband die erfolgreiche Aufbauarbeit der Vorjahre mit uneingeschränktem Engagement fortgesetzt hat. Neben den bestehenden habe man zahlreiche neue Projekte initiiert. Besonders hervorzuheben sind Biffar zufolge die Osteraktion des Einzelhandels, die ersten beiden „Smart Home“-Messen, die Messe „Gesund in Germering“ sowie das Projekt „Girls Technik Camp“.

Auch in den kommenden Jahren werde der Verband seine Aktivitäten weiter ausbauen, erklärte Biffar. Der Bereich Handwerk sei mit einem verstärkten Vorstand gestartet. Neu sei auch der Informationsabend für die Integration von Flüchtlingen und ein Gemeinschaftsstand auf dem Berufsinfoabend der Schulen. Im Einzelhandel habe man die Initiative „Germeringer Lieblingsläden“ ins Leben gerufen. Darüber hinaus wolle sich der Verband noch mehr für die digitale Bildung engagieren.

Um die Projekte durchführen und die Sachkosten abdecken zu können, bitte man um eine Weitergewährung des Zuschusses. Man garantiere, dass das Geld ausschließlich zur Stärkung der Wirtschaftskraft Germerings eingesetzt werde.  kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Eine Fichte für Emmering
Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck hat der Gemeinde Emmering einen Baum geschenkt – genauer gesagt den „Baum des Jahres“, die Fichte. 
Eine Fichte für Emmering

Kommentare