Hauptausschuss

Wirtschaft soll weiter gestärkt werden

 Der Wirtschaftsverband kann auch in den kommenden zwei Jahren mit einem städtischen Zuschuss rechnen. Der Hauptausschuss billigte dem Verband für 2018 und 2019 jeweils 8000 Euro zu.

Germering– Die finanzielle Unterstützung für den Wirtschaftsverband gibt es seit 2014. Der damalige Gewerbeverband, der sich später in Wirtschaftsverband umbenannte, begründete seinen Antrag mit der Tatsache, dass man in den vergangenen Jahren schon dazu beigetragen habe, den Wirtschaftsstandort Germering weiter zu stärken. Man wolle das Erreichte auf eine breitere Basis stellen, was aber nur mit ehrenamtlichen Mitarbeitern nicht möglich sei.

Verbandschef Jürgen Biffar wies im aktuellen Antrag darauf hin, dass der Wirtschaftsverband die erfolgreiche Aufbauarbeit der Vorjahre mit uneingeschränktem Engagement fortgesetzt hat. Neben den bestehenden habe man zahlreiche neue Projekte initiiert. Besonders hervorzuheben sind Biffar zufolge die Osteraktion des Einzelhandels, die ersten beiden „Smart Home“-Messen, die Messe „Gesund in Germering“ sowie das Projekt „Girls Technik Camp“.

Auch in den kommenden Jahren werde der Verband seine Aktivitäten weiter ausbauen, erklärte Biffar. Der Bereich Handwerk sei mit einem verstärkten Vorstand gestartet. Neu sei auch der Informationsabend für die Integration von Flüchtlingen und ein Gemeinschaftsstand auf dem Berufsinfoabend der Schulen. Im Einzelhandel habe man die Initiative „Germeringer Lieblingsläden“ ins Leben gerufen. Darüber hinaus wolle sich der Verband noch mehr für die digitale Bildung engagieren.

Um die Projekte durchführen und die Sachkosten abdecken zu können, bitte man um eine Weitergewährung des Zuschusses. Man garantiere, dass das Geld ausschließlich zur Stärkung der Wirtschaftskraft Germerings eingesetzt werde.  kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt will mit Fuhrpark auf E-Autos umsteigen und Carsharing anbieten
Die Stadt Fürstenfeldbruck will ihren Pkw-Fuhrpark weitgehend auf Elektro-Fahrzeuge umstellen. In Zeiten, in denen die Autos von Stadtverwaltung und Bauhof nicht …
Stadt will mit Fuhrpark auf E-Autos umsteigen und Carsharing anbieten
Der erste Gerstensaft aus Germering
Erstmals in der Geschichte von Germering und Unterpfaffenhofen wird vor Ort Bier hergestellt. Am 14. Juli will das neue „Brauhaus Germering“ seine Gerstensaft-Kollektion …
Der erste Gerstensaft aus Germering
Mit ihm „sehen“ Blinde die WM in der ARD
Keine Fußball-WM ohne Landkreisbeteiligung. „Unser Mann in Russland“ sitzt allerdings im deutschen TV-Sendezentrum in Baden-Baden: Der Emmeringer Florian Eckl übernimmt …
Mit ihm „sehen“ Blinde die WM in der ARD
Drei Anlaufpunkte der Architektouren
Liebhaber der Bauästhetik kommen bei den Architektouren der Bayerischen Architektenkammer auf ihre Kosten. Jedes Jahr wählt eine Jury die besten architektonischen …
Drei Anlaufpunkte der Architektouren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.