So soll der Platz vor der Stadthalle nach den Plänen des Architekturbüros Leinhäupl und Neuber aus Landshut künftig aussehen. tb-foto

Germering

Zentrums-Entwürfe ausgestellt

Germering – Das Ergebnis des städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideen- und Realisierungs-Wettbewerbs für den Stadthallenvorplatz sowie das Bahnhofsareal steht fest. Die Modelle der ersten Preisträger werden ab sofort im Foyer des Rathauses ausgestellt.

Nachdem das Preisgericht im Januar zwei erste Plätze vergeben hatte, haben beide Planungsteams ihre ursprünglich eingereichten Arbeiten überarbeitet und Ende April erneut der Jury vorgestellt. Das Preisgericht sprach die Empfehlung aus, die Pläne der Arbeitsgemeinschaft Architekturbüro Leinhäupl und Neuber aus Landshut mit „bakpak architects“ aus Sevilla den weiteren Planungen für das Wettbewerbsgebiet zugrunde zu legen. Der Stadtrat hat im Juni zugestimmt.

Im Foyer des Rathauses werden beide überarbeiteten Entwürfe gezeigt. Interessierte können sich zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros über das Wettbewerbsergebnis informieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September zu besichtigen sein. Mitarbeiter des Bauamts werden ab dem 8. September an den folgenden Tagen in der Ausstellung anwesend sein, um Fragen zu beantworten: Donnerstag, 8. September, 18 bis 19 Uhr, Montag, 12. September, 18 bis 19 Uhr, Dienstag, 20. September, 17 bis 18 Uhr, und Mittwoch, 28. September, 16 bis 17 Uhr.  kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 Jahre Liedertafel: Messe als Geschenk
Wenn jemand seinen 100. Geburtstag feiert, gibt es besondere Geschenke. Das erleben nun die Mitglieder der Liedertafel Günzlhofen. Zum Jubiläumsfest bekommen sie eine …
100 Jahre Liedertafel: Messe als Geschenk
„Begegnungen mit Überlebenden werden seltener“
Der 27. Januar ist der Tag der Opfer des Nationalsozialismus. Aus diesem Anlass organisiert der Arbeitskreis Mahnmal Fürstenfeldbruck jedes Jahr eine Gedenkveranstaltung …
„Begegnungen mit Überlebenden werden seltener“
Falkner hilft bei Vergrämung der Saatkrähen
Die Vertreibung von Saatkrähen mit Hilfe eines Falkners aus ihren bevorzugten Kolonien im Erikapark und im Rathauspark scheint zumindest teilweise gelungen. Die dortigen …
Falkner hilft bei Vergrämung der Saatkrähen
Jugendtreff bekommt einen Hotspot
Im Internet zu surfen ist in der Jugendbegegnungsstätte der Gemeinde bisher nicht möglich. Dies soll sich in Zukunft ändern.
Jugendtreff bekommt einen Hotspot

Kommentare