So soll der Platz vor der Stadthalle nach den Plänen des Architekturbüros Leinhäupl und Neuber aus Landshut künftig aussehen. tb-foto

Germering

Zentrums-Entwürfe ausgestellt

Germering – Das Ergebnis des städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideen- und Realisierungs-Wettbewerbs für den Stadthallenvorplatz sowie das Bahnhofsareal steht fest. Die Modelle der ersten Preisträger werden ab sofort im Foyer des Rathauses ausgestellt.

Nachdem das Preisgericht im Januar zwei erste Plätze vergeben hatte, haben beide Planungsteams ihre ursprünglich eingereichten Arbeiten überarbeitet und Ende April erneut der Jury vorgestellt. Das Preisgericht sprach die Empfehlung aus, die Pläne der Arbeitsgemeinschaft Architekturbüro Leinhäupl und Neuber aus Landshut mit „bakpak architects“ aus Sevilla den weiteren Planungen für das Wettbewerbsgebiet zugrunde zu legen. Der Stadtrat hat im Juni zugestimmt.

Im Foyer des Rathauses werden beide überarbeiteten Entwürfe gezeigt. Interessierte können sich zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros über das Wettbewerbsergebnis informieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September zu besichtigen sein. Mitarbeiter des Bauamts werden ab dem 8. September an den folgenden Tagen in der Ausstellung anwesend sein, um Fragen zu beantworten: Donnerstag, 8. September, 18 bis 19 Uhr, Montag, 12. September, 18 bis 19 Uhr, Dienstag, 20. September, 17 bis 18 Uhr, und Mittwoch, 28. September, 16 bis 17 Uhr.  kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vier Autos krachen gegen Bäume
Landkreis – Manchmal gibt es seltsame Zufälle: Innerhalb von nur drei Stunden sind am Dienstag drei Autofahrer gegen Bäume gekracht – ein vierter folgte am Mittwoch. …
Vier Autos krachen gegen Bäume
Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt

Kommentare