Nordkorea erneut von Erdbeben erschüttert

Nordkorea erneut von Erdbeben erschüttert

Deutsch-französischer Verein

Zukunft der Städtepartner gesichert

Der Deutsch-Französische Verein blickt in eine sichere Zukunft. Wie schon im Vorfeld erwartet, trat zwar die bisher amtierende Vorstandschaft aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl an. Ein neues Gremium sorgt aber für einen reibungslosen Übergang.

Germering Das Amt des neuen Vorsitzenden hat Willy Kästner übernommen. Ihm zur Seite stehen sein Stellvertreter Friedrich Schalomon sowie Gabriele Sierp. Christian Zorn ist neuer Schriftführer. Als einziges Mitglied der vorangegangenen Vorstandschaft wurde Hannelore Biffar als Schatzmeisterin bestätigt. Das Führungsgremium vervollständigen Beisitzerin Inge Mitchell sowie die Revisorinnen Ingrid Haller und Irmi Utz.

Kästner erklärte, er trete das neue Amt mit viel Freude an: „In der heutigen Zeit ist es notwendiger denn je, jede noch so kleine Verbindung mit Europa zu pflegen.“ Dazu gehörten auch die Kontakte zur Germeringer Partnerstadt Dumont. Kästner wies aber aber auch darauf hin, dass Städtepartnerschaften „ein wenig aus der Mode geraten sind“ und der Altersdurchschnitt in Freundschaftsvereinen hoch sei. Dies treffe auch auf den Deutsch-Französischen Verein zu, der 105 Mitglieder aufweist.

Oberbürgermeister Andreas Haas bezeichnete die Wahl des neuen Präsidiums als „erfreulich unkompliziert“. Dies sei ein Beleg dafür, dass der Verein „ruhig geführt ist und gut arbeiten kann.“ Die Stadt könne zwar finanzielle Unterstützung leisten, doch das Engagement der Mitglieder sei durch nichts zu ersetzen. Dem schloss sich Fereshteh Erschadi-Zimmermann, die Referentin für Integration und Städtepartnerschaft, an: „Ich freue mich, dass der Verein lebt. Nur so können die Menschen Hindernisse überwinden und Freundschaften schließen.“

Dazu habe die bisherige Vorsitzende, Altrud Heinrich, viel beigetragen. Mehrfach wurde in Wortbeiträgen hervorgehoben, dass sie durch ihre Kandidatur im Jahr 2013 den Verein vor der Auflösung bewahrt habe. Heinrich äußerte sich erfreut über das Lob. „Die vier Jahre waren eine spannende Zeit. Es hat mit viel Freude gemacht und ich habe viel gelernt.“ Besonders erwähnte Heinrich die Feierlichkeiten zur 35-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Germering und Dumont, die im vergangenen Jahr stattgefunden hatten.

Allerdings hatte die Vorstandschaft in den letzten Amtsmonaten noch mit einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung aus dem Jahr 2004 zu kämpfen. Demnach war der Verein beschuldigt worden, Ausschnitte einer Biografie des von 1803 bis 1869 lebenden Komponisten Hector Berlioz unrechtmäßig in seiner Clubzeitung sowie im Internet verwendet zu haben. Der Verein hatte dabei aus einem Vortrag eines Referenten zitiert. „Wir haben uns auf die Rechtmäßigkeit des damaligen Referenten verlassen“, sagte der bisherige Schriftführer Ernst Plein. Die ursprüngliche Forderung habe sich auf etwa 14 400 Euro belaufen, so die frühere Vorsitzende Heinrich. Man habe sich aber auf eine Zahlung von 1300 Euro einigen können.

Trotzdem sind die Finanzen solide. Wie Hannelore Biffar die Mitglieder informierte, betrug der Kassenstand zum Jahresende 2016 genau 5716 Euro – mit ein Grund für die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Die nächste große Aktion ist eine fünftägige Partnerschaftsreise ins Elsass. (hk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
Entsetzen und Empörung im Sonderausschuss für Bauvorhaben in Gröbenzell: Der Teilabriss der Ährenfeldschule ist wesentlich teurer geworden als geplant. Statt 188 000 …
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
SCF: Schlusspfiff mit Pleite auf ganzer Linie
Der SC Fürstenfeldbruck ist pleite. Die Vergangenheit hat den Verein eingeholt. Wie es mit dem einstmals glorreichen Fußballclub weitergeht, ist ungewiss. Auch sportlich …
SCF: Schlusspfiff mit Pleite auf ganzer Linie
Mehr soziale Gerechtigkeit
Elf Direktkandidaten aus verschiedenen Parteien treten bei der Bundestagswahl im September im Wahlkreis Bruck/Dachau an. Die Redaktion stellt sie in Steckbriefen vor. …
Mehr soziale Gerechtigkeit
Josef Magnus aus Puch
Yvonne Kellermann und Michael Rosenheimer aus Puch freuen sich über ihr drittes Kind. Nach Jakob (4) und Magdalena (2) erblickte kürzlich Josef Magnus im Brucker …
Josef Magnus aus Puch

Kommentare