Am Samstag geht’s wieder los: Die ehrenamtlichen Helfer im Repaircafé kümmern sich um kaputte Sachen.  

Erfolgsbilanz

Repair-Helfer bringen fast alles zum Laufen

  • schließen

Das Repaircafé hat sich zum Erfolgsmodell entwickelt. Im vergangenen Jahr wurden an zehn Öffnungstagen rund 700 Besucher gezählt, die 550 Sachen zum Reparieren dabei hatten.

Das Repaircafé ist in der Regel an jedem letzten Samstag eines Monats von 14 bis 16 Uhr offen. Es befindet sich in den Räume der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) am Bahnhofsplatz 10. Am 30. Januar ist erstmals in diesem Jahr wieder Betrieb. Die Bilanz des Vorjahres, die die Organisatoren jetzt vorlegen, kann sich sehen lassen.

Von den knapp 550 mitgebrachten zu reparierenden „Patienten“ – so werden die kaputten Sachen genannt, die die Besucher mitbringen – konnten nur wenige nicht repariert werden. Gut dreiviertel der Geräte konnten sofort oder nachdem der Besitzer ein nötiges Ersatzteil zum Einbauen besorgt hatte, wiederhergestellt werden. Besonders hohe Erfolgsquoten konnte die so genannte Kleiderklinik verzeichnen. Von den 97 mitgebrachten Stücken konnten 84 instand gesetzt werden. Acht Reparaturen wurden vertagt, da erst Ersatzteile wie Reißverschlüsse oder Knöpfe besorgt werden mussten. Nur fünf Kleiderstücke mussten entsorgt werden.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe</center>

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Amperverband soll sich um Allings Wasser kümmern
Alling - Jetzt ist es offiziell: Ab 2018 soll ein Großteil des Allinger Wasserleitungsnetzes mit einem Kostenaufwand von 8,3 Millionen Euro saniert werden. Das dauert …
Amperverband soll sich um Allings Wasser kümmern
Mammendorfer Plädoyer für die Windkraft
Mammendorf – Die Gemeinde will weiter auf Windenergie setzen. Die Räte votierten dafür, den interkommunalen Teilflächennutzungsplan für Windräder fortzuführen.
Mammendorfer Plädoyer für die Windkraft
Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht
Egenhofen – Die Gemeindebürger wünschen sich eine bessere Anbindung im öffentlichen Nahverkehr - besonders zu den Schulstandorten Odelzhausen (Landkreis Dachau) und …
Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht
Freiham: Wo soll der ganze Verkehr hin ?
Germering - Im nächsten Jahr werden die ersten Einwohner den neuen Münchner Stadtteil Freiham beziehen. In den nächsten 15 bis 20 Jahren werden dort bis zu 25 000 …
Freiham: Wo soll der ganze Verkehr hin ?

Kommentare