+
Der Erweiterungsbau der Witt elsbacher Mittelschule nimmt Formen an. Er ist allerdings schon wieder teurer geworden. Das Gesamtprojekt mit der benachbarten Theresenschule kostet jetzt schon 38,5 Millionen Euro.

Germering

Schulausbau wird zum Millionengrab

Die Erweiterung und Generalsanierung von Wittelsbacher- und Theresenschule wird noch einmal um rund 1,6 Millionen Euro teurer. Die Gesamtkosten steigen damit auf 38,5 Millionen Euro. Vor vier Jahren war noch mit 33 Millionen Euro gerechnet worden.

Germering – Das Erweiterungsprojekt der Wittelsbacher Mittelschule und der daneben liegenden Theresen Grundschule stand von Anfang an unter keinem günstigen Stern. Beim vor vier Jahren beschlossenen Projekt musste die erste Kostensteigerungskröte schon vor Baubeginn geschluckt werden: Der Abriss der alten Turnhalle mit Lehrschwimmbecken wurde um fast 700 000 Euro teurer als angenommen. Das war vor allem nicht erwarteten Altlasten geschuldet, die im Boden lagen und aufwendig entsorgt werden mussten.

Im Mai 2018, ein Jahr nach Baubeginn, gab es die nächste Kostenexplosion. Die Mehrung von weiteren 1,3 Millionen Euro war vor allem der Baukonjunktur zu verdanken. Das war auch der Grund dafür, dass der Stadtrat den Projektrahmen vor einem Jahr auf rund 37 Millionen Euro erhöhte.

Steigerungen bei den Ausschreibungen

Aber auch damit war das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Stadtbaumeister Jürgen Thum legte jetzt im Stadtrat den mittlerweile sechsten Projektbericht vor. Der Kostenrahmen muss auf 38,5 Millionen Euro erhöht werden. Grund sind erhebliche Steigerungen bei fälligen Ausschreibungen.

Am heftigsten schlug dabei der Posten Rohbauarbeiten zu Buche. Sechs Unternehmen haben dafür Angebote abgegeben – das günstigste war mit 1,8 Millionen Euro fast doppelt so hoch wie die ursprüngliche Kostenberechnung beim Projektbeschluss vor vier Jahren.

Die Stadt stoppte die Ausschreibung und startete sie mit geänderten Bedingungen neu. Unter anderem wird jetzt auf den Einbau so genannter Lichtkamine verzichtet. Beim schon fertigen Erweiterungsbau der Theresenschule hat diese Art der Zufuhr echten Sonnenlichts für Begeisterung gesorgt. Für Einsparungen könnte auch der Verzicht auf Stahlträger in der Aula sorgen – sie sollen durch Holzträger ersetzt werden. Allerdings rechnet das Bauamt auch im günstigsten Fall alleine bei den Rohbauarbeiten mit einer Steigerung von 650 000 Euro.

Vor dieser Summe wirken die übrigen Kostensteigerungen fast wie Peanuts: Die Gerüstbauarbeiten werden um 80 000 Euro, Sanitärarbeiten um 48 000 Euro und Lüftungsbau um 38 000 Euro teurer. Es gibt aber auch zwei gute Nachrichten: Die Herstellung der Freianlagen kostet 2800 Euro weniger als gedacht und beim Kauf von Sportgeräten konnten 9300 Euro gespart werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müll und zu viele Leute: Arbeitsgruppe soll Gedränge auf der Amper in den Griff kriegen
Müll und zu viele Leute: Arbeitsgruppe soll Gedränge auf der Amper in den Griff kriegen
Coronavirus in FFB: Kindergartengruppe geschlossen - außerdem müssen Grundschüler daheim bleiben
Coronavirus in FFB: Kindergartengruppe geschlossen - außerdem müssen Grundschüler daheim bleiben
Aus für Familienunternehmen: Corona gibt Feuerwerksfirma den Rest
Aus für Familienunternehmen: Corona gibt Feuerwerksfirma den Rest

Kommentare