+

Wegen gesundheitlicher Probleme

Nachbarn rufen Polizei: Seniorin (73) aus Wohnung gerettet

Germering – Das hätte viel schlimmer ausgehen können: Eine Seniorin ist am Samstag verletzt aus ihrer Wohnung gerettet worden, nachdem ihre besorgten Nachbarn die Polizei verständigt hatten.

Gegen 10 Uhr ging der Notruf bei den Germeringer Beamten ein. Eine ältere Dame aus ihrem Wohnblock an der Goethestraße würde sich nicht mehr melden, so die Anrufer. Weil es über die Frau (73) keine Informationen gab und keine Verwandten greifbar waren, meldeten die Polizisten den Vorfall bei der Leitstelle. Die Kollegen wiederum informierten die Helfer der Germeringer Feuerwehr, die zusammen mit einem Rettungswagen und den Beamten in die Goethestraße fuhren. Weil in der Wohnung niemand auf Klopfen und Rifen reagierte, entschieden sich die Helfer, die Türe aufzubrechen.

Im Inneren angelangt, fanden sie die 73-Jährige. Sie lag auf dem Boden ihres Schlafzimmers und konnte nicht mehr aufstehen, denn sie hatte Schmerzen in Knien und Hüfte wegen gesundheitlicher Probleme. Die Einsatzkräfte brachten sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. (vu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten
Ein Vorbild in Sachen Energiewende
Mitglieder des Brucker Energiewendevereins Ziel 21 haben Josef Seemüller besucht. Der Unterschweinbacher Senior ist ein Pionier in Sachen Energiewende. 
Ein Vorbild in Sachen Energiewende

Kommentare