Karin Korten leitet das Sozialdienst-Ressort Essen auf Rädern. Sie stellt sicher, dass auch in Zeiten von Corona Senioren täglich eine warme Mahlzeit erhalten.
+
Karin Korten leitet das Sozialdienst-Ressort Essen auf Rädern. Sie stellt sicher, dass auch in Zeiten von Corona Senioren täglich eine warme Mahlzeit erhalten.

Germering

Sie sichert Essen auf Rädern in Coronazeiten

Dass alte Menschen in Germering an 365 Tagen im Jahr eine warme Mahlzeit bekommen können, dafür sorgt der Sozialdienst mit seinem Ressort „Essen auf Rädern“ – auch in Zeiten von Corona. Geleitet wird das Projekt von Karin Korten.

Germering – Karin Korten ist sich sicher: „Einmal am Tag warm essen, das ist Lebensqualität.“ Allerdings sei dies im Alter nicht immer selbstverständlch. Korten: „Das Einkaufen und Zubereiten wird mit zunehmendem Alter mühsam. Und gerade in der Corona-Pandemie scheuen sich viele Kunden zum Einkaufen zu gehen, weil sie der Risikogruppe angehören.“

Ihnen bringen die derzeit rund 15 ehrenamtlichen Fahrer des Ressorts in drei bis vier Touren das warme Essen zur Mittagszeit nach Hause. Dabei können die Kunden durchaus flexibel bestellen. Wer es so will, kann sich einzelne Tage aussuchen, an denen er Essen auf Rädern bekommt. Möglich ist aber auch die tägliche Lieferung inklusive des Wochenendes. Die Versorgung mit einer warmen Mahlzeit ist dann auch an Feiertagen, sogar an Heiligabend und Neujahr, und eben auch während des Shutdowns gesichert.

„Ich bin dankbar, dass wir so ein engagiertes Team haben, das zu einem solchem Einsatz bereit ist“, erklärt Korten. „Flexibilität ist bei uns übrigens Trumpf: unsere Kunden können von einem auf den anderen Tag das Essen abbestellen, wenn sie überraschend Besuch bekommen oder vorübergehend ins Krankenhaus müssen.“ Die Kunden können grundsätzlich wählen, ob sie ihr Essen vom Restaurant Kastanienhof haben wollen oder vom Sozialdienst-Partner Hoffmann-Menü.

Im vergangenen Jahr brachten die Fahrer insgesamt rund 28 000 Essen zu den Germeringer Bestellern. Dass auch die durch Corona im Frühjahr noch weiter gestiegene Anfrage bedient werden konnte, dafür sorgte unter anderem die Tatsache, dass die Zentrale des Ressorts Anfang des Jahres neue Räume in der Planegger Straße 7 beziehen konnte. Diese waren Ende 2019 von der Stadt zur Verfügung gestellt worden. So konnten nicht nur die Tiefkühl-Kapazitäten erweitert, sondern auch Platz für einen weiteren großen Ofen geschaffen werden.

Kontakt

Wer Interesse an dem Angebot hat oder auch als Fahrer täglich oder tageweise Essen ausliefern möchte, soll sich beim Sozialdienst melden. Zu erreichen ist das Ressort unter der Telefonnummer (089) 8 41 96 67.

Auch interessant

Kommentare