Die Teilnehmer am Vorlesewettbewerb mit Sieger Garwin Pelzl (vorne l.)

Lesewettbewerb

Vorleser lassen sich von der Stadt der Wölfe nicht schrecken

Der zwölfjährige Garwin Pelzl vom Brucker Graf-Rasso-Gymnasium hat den Landkreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gewonnen.

Er war der einzige männliche Teilnehmer unter 13 Sechstklässlern, die den Wettbewerb an ihren Schulen für sich entschieden hatten. Die Entscheidung ging in der Stadtbibliothek über die Bühne. Nach einleitenden motivierenden Worten von OB Andreas Haas und Kreiskulturreferentin Christina Claus trugen die Schüler eigens ausgewählte Textpassagen vor.

Im zweiten Lesedurchgang wurde es etwas schwieriger. Die jungen Leseratten mussten aus einem Buch lesen, das sie vorher nicht gekannt hatten. Die Stadtbibliotherk hatte dazu das Buch „Stadt der Wölfe“ von Christian Linker ausgewählt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare