Im Kinderhaus Abenteuerland

Feuerwehr rettet Mini-Marder

Germering - Die Feuerwehr musste schon am Montag in aller Früh ausrücken. Auf dem Programm: Die Rettung eines Kleintieres.

Um 7:47 Uhr schrillte der Alarm bei der Feuerwehr Germering. Sie wurde ins städtische Kinderhaus Abenteuerland Germering an der Kriemhildenstraße gerufen. Ein  Marder oder Wiesel sei in der Toilette gefangen, hieß es.

Bevor die Feuerwehrleute die Toilettentür öffneten, sperrten sie den Bereich mit zwei Turnmatten ab, damit das Tier nicht entkommen konnte. Die Feuerwehrleute fanden schließlich einen kleinen Marder.  Er war vermutlich am Wochenende über eine gekippte Dachluke eingestiegen und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Er wurde von zwei Feuerwehrleuten eingefangen und am Ortsrand wieder freigelassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
Wegen eines falsch ausgefüllten Spielberichtsbogens wäre ein völlig unschuldiger Fußballer des TSV Geiselbullach beinahe vor dem Strafrichter gelandet.
Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
 In edlen Anzügen und Abendkleidern, die im Licht der Scheinwerfer glänzen und funkeln, stehen die jungen Leute vor rubinroten Vorhängen auf der Bühne – 
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Angebunden im Stall stehen – diese Zeiten sind für die Kühe auf dem Bauernhof der Hartls vorbei. Der neue Freilaufstall bietet jede Menge Kuhkomfort – und nützt damit …
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Diese Katastrophe ist nur gespielt
Sechs verunglückte Fahrzeuge – darunter ein Reisebus –, 25 teils schwer verletzte Menschen und eine enge Straße. Das war das Szenario für eine Großübung der …
Diese Katastrophe ist nur gespielt

Kommentare