+
Vier Einbrüche gab's in Germering und Puchheim.

Polizei sucht Zeugen

Vier Einbrüche in zwei Nächten

Germering/Puchheim - Einbrecher haben am Wochenende ihr Unwesen getrieben. In Germering schlugen Unbekannte in der Nacht auf Sonntag gleich an drei Stellen zu.

Am Samstagabend gelangte ein Einbrecher in der Blumenstraße über ein aufgehebeltes Fenster in ein Reihenhaus. Er erbeutete Schmuck, dessen Wert noch nicht bekannt ist.

Ungefähr zur selben Zeit drang ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus an der Dorfstraße ein. Zutritt verschaffte er sich über eine Wintergartentüre. Der Wert der entwendeten Gegenstände (Bargeld, Schmuck) beträgt einige hundert Euro.

Am Sonntag erreichte die Germeringer Polizei die Mitteilung, dass in der vorangegangenen Nacht versucht worden war, in ein Gebäude der ehemaligen Pionierkaserne an der Otto-Wagner-Straße einzubrechen. Es wurde die Scheibe einer Eingangstüre eingeschlagen, jedoch gelangte der Täter nicht ins Objekt. Es wurde ein Bekleidungsgegenstand sichergestellt, der einem 16-jährigen Germeringer zugeordnet werden konnte. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise erbeten unter Telefon (089) 8941570.

In ein Einfamilienhaus an der Lohfeldstraße in Puchheim drangen Unbekannte am Freitagabend, etwa 21 bis 21.15 Uhr, ein. Sie hatten ein Fenster aufgehebelt. Die Bewohner waren nicht daheim. Die Diebe erbeuteten Schmuck, ein Fernglas, ein Taschenmesser und einen Teleskopschlagstock. Hinweise hierzu an die Polizei in Gröbenzell, Telefon (08142) 59520.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Kaum jemand wusste über die dunkle NS-Vergangenheit der Polizeischule in Fürstenfeldbruck Bescheid - bis der Gröbenzeller Historiker Sven Deppisch (35) mit seiner …
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Proteststürme auf der Johannishöhe
Ein erster Vorentwurf für den Straßenausbau der Johannishöhe liegt auf dem Tisch. Der sieht einen Gehweg auf ganzer Länge und eine fünf Meter breite Straße vor. Im …
Proteststürme auf der Johannishöhe
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei
Entweder sie haben sich noch nicht vom Schock über die Kosten der Wassernetzsanierung erholt. Oder aber die Allinger sind trotz allem ganz zufrieden mit ihrer Gemeinde. …
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei

Kommentare