+

Mit 1,8 Promille in Mauer gekracht

Gernlinden – Ein 20-Jähriger aus Gernlinden ist am Samstag gegen 2.30 Uhr mit seinem VW Golf erst in eine Straßenlaterne und dann in eine Mauer gekracht. Der Mann, der 1,8 Promille Alkohol im Blut hatte, war laut Polizei wohl zu schnell gefahren.

Er war auf der Maisacher Straße in Gernlinden unterwegs und rammte auf Höhe der Graf-Toerring-Straße eine Laterne, die umknickte. Dann krachte der Pkw in eine Mauer. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen in die Klinik. Der Schaden am Auto liegt bei 5000 Euro, an Laterne und Mauer bei 1500 Euro.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Bienen-Doc war viel mehr als ein Lehrer
Als „Bienen-Doc“ kannte und liebte ihn die ganze Schule. Der Spitzname rührte daher, dass der Lehrer Hans Schmid vor über 40 Jahren am Rhabanus-Maurus-Gymnasium in ein …
Der Bienen-Doc war viel mehr als ein Lehrer
Mobile Hühnerställe nun doch möglich
Mit zweijähriger Verspätung kann ein Allinger Landwirt nun doch zwei mobile Hühnerställe hinter seinem Anwesen am Rande des Allinger Mooses parken. 
Mobile Hühnerställe nun doch möglich
Starkes Bier und starke Sprüche
Ein neuer Teil unserer Tagblatt-Glosse „Ganz Nebenbei“. Heute geht es um Starkbier, starke Sprüche und Wortspielereien
Starkes Bier und starke Sprüche
Starkes Bier und starke Sprüche
Ein neuer Teil unserer Tagblatt-Glosse „Ganz Nebenbei“. Diesmal geht es Starkbier, starke Sprüche und Wortklaubereien.
Starkes Bier und starke Sprüche

Kommentare