+

Mit 1,8 Promille in Mauer gekracht

Gernlinden – Ein 20-Jähriger aus Gernlinden ist am Samstag gegen 2.30 Uhr mit seinem VW Golf erst in eine Straßenlaterne und dann in eine Mauer gekracht. Der Mann, der 1,8 Promille Alkohol im Blut hatte, war laut Polizei wohl zu schnell gefahren.

Er war auf der Maisacher Straße in Gernlinden unterwegs und rammte auf Höhe der Graf-Toerring-Straße eine Laterne, die umknickte. Dann krachte der Pkw in eine Mauer. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen in die Klinik. Der Schaden am Auto liegt bei 5000 Euro, an Laterne und Mauer bei 1500 Euro.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Die letzte Nominierungsversammlung für die OB-Wahl am 7. Mai in Bruck ist vorbei. Die örtliche SPD stellt Fraktionsvorsitzenden Philipp Heimerl (27) auf. Die anwesenden …
27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
Sabrina und Oliver Brinkmann aus Fürstenfeldbruck sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ihr Hannes Xaver tat mit 3140 Gramm und einer Größe von 50 Zentimeter drei Tage …
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Fürstenfeldbruck - Ein Lkw hat am Donnerstag Vormittag auf der B2 im Kreisverkehr am Pucher Meer seinen Anhänger verloren. Die Straße musste gesperrt werden.
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Deponie wird erweitert
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) will die Betriebsfläche auf der Deponie Jesenwang um rund 4500 Quadratmeter erweitern. Der Gemeinderat stimmte zu.
Deponie wird erweitert

Kommentare