+

Mit 1,8 Promille in Mauer gekracht

Gernlinden – Ein 20-Jähriger aus Gernlinden ist am Samstag gegen 2.30 Uhr mit seinem VW Golf erst in eine Straßenlaterne und dann in eine Mauer gekracht. Der Mann, der 1,8 Promille Alkohol im Blut hatte, war laut Polizei wohl zu schnell gefahren.

Er war auf der Maisacher Straße in Gernlinden unterwegs und rammte auf Höhe der Graf-Toerring-Straße eine Laterne, die umknickte. Dann krachte der Pkw in eine Mauer. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen in die Klinik. Der Schaden am Auto liegt bei 5000 Euro, an Laterne und Mauer bei 1500 Euro.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare