Nächtlicher Einsatz am Räucherofen.

Kellerbrand in Gernlinden

Räucherofen fängt Feuer

  • schließen

Das Räuchern einer Lende hat am späten Freitagabend einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Ein Gernlindener wollte das rund 20 Kilogramm schwere Fleischstück in einem Räucherhofen im Keller seines Hauses zubereiten. Aus ungeklärter Ursache geriet der Ofen selbst in Brand. Aus dem keller stieg schwarzer Rauch nach oben. Die Bewohner alarmierten die Rettungskräfte und verließen das Haus. Die Gernlindener und Maisacher Feuerwehren drangen mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz über zwei Eingänge in den Keller vor. Mit Hilfe von Wärmebildkameras konnte der Brandherd schnell lokalisiert und gelöscht werden. Die Bewohner des Hauses mussten zwar eine Nacht lang bei Bekannten verbringen, kamen ansonsten aber unversehrt davon.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Um Kinder vor einem benachbarten Schäferhund zu schützen, wollten Anwohner im neuen Baugebiet „Lichtenberg“ einen hohen Zaun errichten. 
Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Das Amtsgericht München hat das Präsidium des insolvenzbedrohten SC Fürstenfeldbruck aufgefordert, die Mitglieder binnen zwei Wochen zu einer Jahreshauptversammlung …
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Die größte Taube der Welt, Seeschwalben vom anderen Ende der Erde und ein fast 80-jähriger Kondor: Der Olchinger Vogelpark wartet heuer mit einigen Superlativen auf. In …
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen

Kommentare