Keine weiteren Supermärkte

Gewerbegebiet nimmt die nächste Hürde

 Bei Erweiterung des Gewerbegebiets an den Krautgärten sollen keine Einzelhandelsbetriebe über 600 Quadratmeter zugelassen werden. 

Moorenweis –Diese Regelung zielt auf weitere große Supermärkte ab, die so fern gehalten werden sollen. Außerdem will die Gemeinde die Attraktivität des Ortszentrums nicht durch weiteren Lebensmittelhandel an der Peripherie untergraben.

Mit diversen Einzelbeschlüssen zum Bebauungsplan hat die drei Hektar große Erweiterung des Gewerbegebiets eine wichtige Hürde im Gemeinderat genommen. Auf Anregung des Landratsamts wird das Gelände an drei Seiten mit Feldgehölzen eingegrünt. Dem Vorschlag der Regierung von Oberbayern, das Gebiet schrittweise statt in einem Zuge zu entwickeln, will die Gemeinde nicht folgen. Denn für die meisten der neuen Grundstücke gibt es bereits Kaufinteressenten. (os)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Kaum jemand wusste über die dunkle NS-Vergangenheit der Polizeischule in Fürstenfeldbruck Bescheid - bis der Gröbenzeller Historiker Sven Deppisch (35) mit seiner …
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Proteststürme auf der Johannishöhe
Ein erster Vorentwurf für den Straßenausbau der Johannishöhe liegt auf dem Tisch. Der sieht einen Gehweg auf ganzer Länge und eine fünf Meter breite Straße vor. Im …
Proteststürme auf der Johannishöhe
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei
Entweder sie haben sich noch nicht vom Schock über die Kosten der Wassernetzsanierung erholt. Oder aber die Allinger sind trotz allem ganz zufrieden mit ihrer Gemeinde. …
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei

Kommentare