Gewerbepark Geiselbullach: Sondergebiet bleibt vorerst

Aus dem Urteil zu einer Lärmschutzwand im Gewerbegebiet Geiselbullach will die Stadt Olching vorerst keine Konsequenzen ziehen. Das Sondergebiet bleibt. Das erklärte Bauamtsleiter Markus Brunnhuber auf Nachfrage.

Olching – 

Die Hintergründe: Das Landratsamt hatte der Firma BMP Olching den Bau einer Wand auferlegt, um mögliche benachbarte Wohnungen vor dem Lärm einer Bananenreiferei zu schützen. Dagegen hatte sich das Unternehmen erfolgreich zur Wehr gesetzt. Das Verwaltungsgericht hatte im Herbst vergangenen Jahres entschieden, dass die Wand nicht gebaut werden muss. Mittlerweile liegt die schriftliche Urteilsbegründung vor. Woraufhin das Landratsamt entschieden hat, das Urteil zu akzeptieren und keine Berufung dagegen einzulegen, erklärt Sandra Ellmayer vom Landratsamt.

Die Wand hätte in Richtung eines Sondergebietes errichtet werden sollen. Das betreffende Areal hatte die Stadt im Flächennutzungsplan als solches ausgewiesen. Denn dort ist der Bau von Wohnungen geplant. Bis heute wurden sie aber noch nicht gebaut. Im Rahmen der Verhandlung hatte das Gericht dann klargestellt, dass die Festsetzung des Areals als Sondergebiet nicht rechtmäßig war.

Die Stadt Olching belässt zunächst alles, wie es ist. Eine Änderung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan sei nicht geplant, berichtet Bauamtsleiter Markus Brunnhuber: „Es besteht kein Handlungsdruck.“ Zunächst müsse mit dem Eigentümer des Grundstücks geklärt werden, was dieser für das Areal plane. (sus)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höher als der Kirchturm: Entsetzen über 30-Meter-Funkmast
Eine Tochterfirma der Telekom will zwischen Germerswang und Malching einen 30 Meter hohen Mobilfunkmast aufstellen. Maisacher Gemeinderäte sind entsetzt.
Höher als der Kirchturm: Entsetzen über 30-Meter-Funkmast
Hinter dem Fürstenfeldbrucker Rathaus darf gebaut werden
Auf dem Rössig-Areal sollen Wohnhäuser entstehen – allerdings nicht nach den Regeln eines Bebauungsplans. Die SPD ist mit dem Vorstoß gescheitert, für diesen zentralen …
Hinter dem Fürstenfeldbrucker Rathaus darf gebaut werden
Bahnbrücke sechs Wochen für Autos gesperrt
Zweimal musste die Sanierung der Brücke der Kreisstraße FFB 2 über die Bahnlinie Nannhofen im vergangenen Jahr wegen zu hoher Auslastung der beauftragten Firma …
Bahnbrücke sechs Wochen für Autos gesperrt
Abschlussfeier: „Schwimmt auch mal gegen den Strom“
 Als „Erntedankfest“ für Lehrer, Schulleitung und Kultusministerium bezeichnete Ernst Fischer die Abschlussfeier der Ferndinand-von-Miller-Realschule.
Abschlussfeier: „Schwimmt auch mal gegen den Strom“

Kommentare