Gemeinde bekommt Riesenreihenhaus

Das 19-Meter-Haus von Grafrath

Grafrath – Ein knapp 19 Meter langes Reihenhaus mit drei Wohnungen soll am Mülleranger entstehen. Im Bauausschuss wurde das Vorhaben kontrovers diskutiert.

Im Mülleranger gibt es keinen Bebauungsplan, so dass sich Neubauten in die Umgebung einpassen müssen. Klaus Rüth (GE), Peter Kaifler (Grüne), Burkhard von Hoyer und Hartwig Hagenguth (beide BfG) waren der Ansicht, dass dies bei einem so großen Haus nicht der Fall ist. „In der Umgebung gibt es weder ein Haus mit dieser Grundfläche noch mit zwei Vollgeschossen“, sagte Kaifler.

Bürgermeister Markus Kennerknecht (parteifrei) sah auch im Sinne der Nachverdichtung kein Problem, dass „auf einem Grundstück dieser Größe drei Wohneinheiten entstehen“.

Damit hatte auch Rüth kein Problem, wohl aber damit, dass sie in einem Baukörper mit über 18 Metern ununterbrochener Länge unterkommen sollen. Letztlich folgte eine 5:4-Mehrheit aber dem Ansinnen der Bauwerber und genehmigte den Antrag.  

ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Ganz Regensburg scheint nach ihr zu suchen - ohne jedes …
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Regina Rauchmann und Roland Tränkl aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt von Töchterlein Mia Sophie. Bei ihrer Geburt wog das zarte Mäderl 2250 Gramm und war …
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Fürstenfeldbruck - Endspurt im Rennen um die OB-Kandidatur in Bruck am Montagvormittag: Nach Florian Weber hat es auch Elisabeth Staffler geschafft, die nötigen 215 …
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Im Westen viel Neues und jede Menge Brisanz
Zweimal purer Abstiegskampf und eine einmalige Aufstiegshoffnung sind diesmal im Angebot zum „Spiel der Woche“. Bis Donnerstag, 12 Uhr, können nun die Tagblatt-Leser …
Im Westen viel Neues und jede Menge Brisanz

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare