+
Der Biber konnte sich nicht mehr selbst aus dem Becken befreien. 

In Grafrath

Feuerwehr rettet Biber aus Klärbecken

Die Feuerwehr Grafrath hat einen Biber aus einem alten Becken in der Kläranlage gerettet. Ein Spaziergänger hatte am Sonntag gesehen, dass das Tier das Becken nicht mehr selbstständig verlassen konnte.

 Fürstenfeldbruck - Eine direkte Befreiung, selbst mit Kescher, galt als zu gefährlich, da der Biber große und scharfe Zähne hat.

 Deshalb bauten die Feuerwehrleute für das neugierigen Tier in der Hoffnung, er werde daran herausklettern, eine etwa fünf Meter lange Holzkonstruktion, die den Namen „Biber-Leiter bekam. Wie die Feuerwehr-Leute berichten, nutze der Biber diese Leiter aber nicht. Er nagte sie lieber an. Am nächsten Morgen war der Baumeister immer noch im Becken. Die Feuerwehrleute pumpten dann so viel Wasser hinein, sodass der Biber dann doch selbstständig herauskam. „Der Nager trollte sich in unbekannte Richtung“, so die Feuerwehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Bei Langwied in Moorenweis ist eine Jesus-Figur von einem Kreuz gefallen und zerbrochen. Die Polizei ermittelt.
Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Riesiger Bovist
Erst beim zweiten Hinsehen erkannte Jörg Lohfink aus Wenigmünchen, welchen Fund er da beim Gassigehen mit seinem Hund gemacht hatte:
Riesiger Bovist
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Schnelles Internet bekommen nun auch die Allinger Ortsteile Biburg, Holzhausen und Wagelsried.
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Dorfweiher vom  Schlamm befreit
 Ganz schön trüb war zuletzt der Löschweiher im Allinger Ortsteil Holzhausen. Sogar die Wasserversorgung aus dem Teich war nicht mehr gewährleistet. 
Dorfweiher vom  Schlamm befreit

Kommentare