Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring

Rassokirche

Glocken erst im Herbst zurück

  • schließen

 Die Rassokirche ist noch bis September ohne Glocken. Die Sanierung des maroden Glockenstuhls wird zwar rechtzeitig vor Pfingsten abgeschlossen. Doch nun müssen zwei neue Glocken für das Geläut der Wallfahrtskirche gegossen werden.

Grafrath

Anfang des Jahres wurde festgestellt, dass der Glockenstuhl marode ist. Zunächst war man in der Pfarrei noch guter Dinge, dass das Geläut an Ostern wieder erklingen kann. Nun stellt sich heraus, dass die Kirche auch an Pfingsten – und darüber hinaus – noch ohne Glocken auskommen muss. Das Problem ist aber nicht der weitgehend restaurierte Dachstuhl, sondern die Glocken selbst.

Nach Beendigung der Arbeiten an der Mauer des Turms kann der restaurierte Glockenstuhl in der Woche vor Pfingsten wieder eingebaut werden. Das teilt Baudirektor Andreas Kronthaler vom zuständigen Staatlichen Bauamt Freising mit. „Allerdings gestaltet sich die Restaurierung des Geläuts sehr aufwändig“, sagt der Bauexperte. Insgesamt drei Glocken befanden sich bis zu Beginn der Arbeiten im Kirchturm. Die Überarbeitung der beiden Barockglocken läuft laut Kronthaler planmäßig. „Die zuunterst hängende, kleine Glocke wurde aber wohl später eingebracht und besteht aus einer unbekannten Eisenlegierung, deren Aufhängung nicht zu restaurieren ist“, erklärt der Baudirektor.

Herbert Brettner von der Kirchenverwaltung vermutet, dass diese dritte Glocke nach dem Zweiten Weltkrieg gegossen wurde, als keine Bronze für den Guss zur Verfügung stand. Kronthaler bezeichnet deren Klang als „unsauber und disharmonisch“. Einfach die beiden Barockglocken aufzuhängen und an Pfingsten erklingen zu lassen, ist laut Kronthaler aber auch nicht möglich. „Aufgrund des Tonabstandes von einer kleinen Sekunde können die beiden Glocken nicht zusammen geläutet werden, da dies ein extrem disharmonisches Klangbild erzeugt.“

Daher soll eine neue Glocke gegossen werden, die auf die Tonfolge der vorhandenen, historischen Glocken abgestimmt wird. Außerdem wird künftig noch eine vierte Glocke in der Rassokirche erklingen. „Mit dieser soll der Akkord musikalisch aufgelöst werden“, erklärt Kronthaler.

Die Kosten für die Ersatzglocke soll der Freistaat tragen. Bei der neuen vierten Glocke ist laut Kronthaler angedacht, dass die Kirche für das Gießen bezahlt. Die Herstellung dauert voraussichtlich bis in den Spätsommer. Erst Ende September soll das Geläut wieder aufgehängt werden.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz gegen Germeringer Geldautomaten-Sprenger: Jetzt ermittelt sogar die Mordkommission
Mittwochnacht vergangener Woche haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Das SEK nahm die Bande in einer spektakulären Aktion fest. Jetzt …
SEK-Einsatz gegen Germeringer Geldautomaten-Sprenger: Jetzt ermittelt sogar die Mordkommission
Großeinsatz nach Tumulten in Asyl-Unterkunft: Mutmaßlicher Rädelsführer in U-Haft
Die Polizei ist am Freitagabend zu einem Einsatz am Brucker Fliegerhorst ausgerückt. Die Beamten suchten nach Rädelsführern der Tumulte vom Dienstag. Offenbar …
Großeinsatz nach Tumulten in Asyl-Unterkunft: Mutmaßlicher Rädelsführer in U-Haft
BMW wendet auf Bundesstraße: Biker verletzt, Autofahrer haut einfach ab
Am vergangenen Donnerstag hat ein BMW-Fahrer auf der B2 bei Germering einen Motorradfahrer angefahren und verletzt. Nun werden Zeugen gesucht. 
BMW wendet auf Bundesstraße: Biker verletzt, Autofahrer haut einfach ab
Amperbrücke erneut geprüft
Die als nicht mehr sanierungswürdig geltende Amperbrücke an der B2 in Fürstenfeldbruck ist am Montag erneut einer Prüfung unterzogen worden.
Amperbrücke erneut geprüft

Kommentare