+
Ein Bauvorhaben am Kirchweg in Grafrath sorgt für Diskussionen im Bauausschuss. (Symbolfoto)

Aus dem Bauausschuss

Neue Baugrundstücke: Zufahrt durch Grünstreifen

  • schließen

Eine geplante Nachverdichtung im Bereich des Bebauungsplanes „Kirchweg“ sorgte für Diskussionen im Bauausschuss. Die Zufahrt zum betroffenen Grundstück soll durch einen Grünzug führen. Das kam bei Peter Kaifler (Grüne) nicht gut an.

Grafrath– Zwei neue Bauplätze sollen auf dem Areal am Kirchweg entstehen. Ein steiler Hang im Bereich des Baugrundstücks macht laut Bürgermeister Markus Kennerknecht (parteifrei) aber eine Erschließung von Osten her über den Bachweg nötig. Dafür soll eine Zufahrtsstraße durch den Grünzug gebaut werden, der sich von der Hauptstraße bis runter zur Amper erstreckt.

Kaifler regte an, die Zufahrt näher an den Kirchweg heranzurücken und so den Grünstreifen zu erhalten. Außerdem wollte er auch gleich die Erschließung eines weiteren noch offenen Baugrundstücks über diese Zuwegung sicherstellen. Er befürchtete, dass ansonsten der Grünzug ein weiteres Mal durchbrochen werden müsste.

Grüne scheitern mit Antrag

Kennerknecht hielt den Vorschlag Kaiflers wegen des Höhenversatzes in dem Areal aber für schwer umsetzbar. Der Rathauschef glaubt deshalb, „dass die bisher angedachte Lösung für den Grünzug verträglicher ist“.

Kaifler hielt an seinem Antrag fest, scheiterte damit aber an einem knappen 4:5-Votum der anderen Ausschussmitglieder. Der Bebauungsplan geht nun wie ursprünglich vorgeschlagen – also mit Durchstich durch den Grünstreifen – ins Änderungsverfahren. Er wird nun öffentlich ausgelegt. Die Bürger erhalten die Möglichkeit, Bedenken und Einwendungen vorzubringen.

Auch interessant: Grafrather Apothekerin verkauft ihre Medikamente hinter einer Plexiglasscheibe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bücherei zieht um
 Die Gemeindebücherei zieht um. Aus dem Sitzungssaal im historischen Rathaus, dem früheren Fuggerschloss, wird sie in die Grund- und Mittelschule verlegt. Auch innerhalb …
Bücherei zieht um
Nächster Schritt zum Neubaugebiet
Das Konzept für die Wohnbebauung auf dem jetzigen Amperpark-Gelände steht bereits seit einigen Monaten.
Nächster Schritt zum Neubaugebiet
Bürger machen mobil gegen Heizzentrale
Widerstand in Mammendorf gegen eine geplante Hackschnitzelheizung, die auch die Alte Schule versorgen soll: Anwohner haben Angst vor der Feinstaubbelastung und finden, …
Bürger machen mobil gegen Heizzentrale
Zustimmung zur Biogasanlage
Eine neue Biogasanlage soll in der Gemeinde Hattenhofen entstehen. Wobei „in“ nicht ganz richtig ist: Die Anlage wird außerorts gebaut und ist Vorläufer eines …
Zustimmung zur Biogasanlage

Kommentare