+
Ärger im Wahlfeld: Proteste gegen die Infoveranstaltung zur Erweiterung des Gewerbegebiets an der Jesenwanger Straße sorgten am gestrigen Sonntag für einen Polizeieinsatz.

Vor dem Bürgerentscheid am 10. Juli

Protest im Gewerbegebiet - Polizei greift ein

Grafrath – Ärger im Wahlfeld: Proteste gegen die Infoveranstaltung zur Erweiterung des Gewerbegebiets an der Jesenwanger Straße sorgten am gestrigen Sonntag für einen Polizeieinsatz.

Die Gemeinderatsfraktionen von CSU, SPD und Frauenliste hatten gemeinsam mit der Firma Cabero alle Grafrather Bürger dazu eingeladen, sich die geplante Erweiterung vor Ort anzusehen. Doch die Gegner vom Aktionsbündnis Grafrath hatten an der Zufahrt zur Firma Cabero einen eigenen Infostand aufgebaut, diese aber auch mit Fahrzeugen verstellt. Die Polizei musste laut CSU-Gemeinderatsmitglied Benedikt Fischer anrücken, um die Rettungswege wieder frei zu machen.

Weitere unliebsame Überraschung für die Veranstalter: Um die geplante Größe der Erweiterung zu zeigen, war diese mit Pfosten und Flatterbändern abgesteckt worden. Am Morgen war ein Teil der Abgrenzung herausgerissen worden und musste neue aufgestellt werden. (ad)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Malinas Vater im TV: Bewegender Appell an mögliche Entführer
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Malinas Vater im TV: Bewegender Appell an mögliche Entführer
Kahlschlag erregt die Gemüter
Umfangreiche Baumfällungen im Bereich des Klosters und an der Zufahrt zur B471 sorgen für Unmut. 
Kahlschlag erregt die Gemüter
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Ein geplantes Sechsfamilienhaus an der Münchner Straße darf gebaut werden. Damit es nach langem Warten nun los gehen kann, war eine Änderung des Bebauungsplanes …
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage
Knapp 43 000 Euro muss die Gemeinde für ihre drei Feuerwehren in Adelshofen, Nassenhausen und Luttenwang berappen. 
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare