+
Das sind die Kandidatinnen der Frauenliste Grafrath.

Kommunalwahl

Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 

  • schließen

Zum zweiten Mal soll in den Grafrather Gemeinderat Frauenpower einziehen. Die zur Kommunalwahl 2014 gegründete Frauenliste Grafrath (FLG) schickt 2020 wieder 16 Kandidatinnen ins Rennen.

Grafrath – Mit der zurückliegenden Amtszeit sind die Grafrather Frauen sehr zufrieden. Die Ratsmitglieder Andrea Seidl und Gabriele Oellinger, auf Platz eins und zwei der Liste, hätten es zusammen mit dem parteilosen Bürgermeister Markus Kennerknecht geschafft, die Pattsituation im Rat aufzubrechen, sagte Mitglied Elisabeth Leser. „Darauf sind wir stolz.“ Anja Veit ist der Ansicht, dass es dem Gemeinderat gut getan hat, dass die FLG dabei ist. „Es ist Ruhe eingekehrt.“ Sie fordert Politik mit Köpfchen: „Davon haben Frauen genügend.“ Alexandra Henson betonte die Kompromissbereitschaft und Diplomatie, mit der die FLG-Räte den Bürgermeister unterstützt hätten.

Frauenliste will mindestens wieder zwei Plätze im Gemeinderat Grafrath

Das wolle man auch weiter tun, so Barbara Sauter. Sie will mindestens die beiden aktuellen Plätze im Gremium verteidigen.

Oellinger setzt sich gar ein drittes FLG-Mandat zum Ziel. Auch sie freut sich über das seit sechs Jahren herrschende Klima im Gremium. „Mit den Streitereien zuvor hat sich Grafrath im ganzen Landkreis lächerlich gemacht.“

Andrea Seidl möchte die angestoßenen Projekte wie die Bebauung des ehemaligen Märchenwald-Areals sowie die Schaffung sicherer Radwege und von Wohnraum für junge Familien „gerne weiterführen oder sogar zu einem Ende bringen“.

Die Tourismusbeauftragte des Kreises kandidiert auch für den Gemeinderat Grafrath

Die FLG ist vor sechs Jahren auf Bestreben von Andrea Seidl und Susana Wiedmann gegründet worden und hat auf Anhieb zwei Ratsmandate errungen. Man habe bereits viel erreicht, und das ohne größere Reibungen. „Unser Anliegen war und ist es, Frauen Mut und Antrieb zu geben, sich politisch zu engagieren“, sagte Wiedmann, Schwiegertochter der früheren Bürgermeisterin Sigrid Wiedmann.

Dieses Ziel konnte offenbar umgesetzt werden. Denn Sauter freute sich, dass sich wieder 16 Kandidatinnen gefunden haben – darunter auch jüngere. Eine dieser jüngeren Frauen steht sogar auf Platz vier der einstimmig beschlossenen Liste. Julia Kiendl ist Anfang 30 und keine Unbekannte in der Region: Sie ist Tourismusbeauftragte des Landkreises Fürstenfeldbruck. Eigentlich hat die FLG sogar 18 Frauen gefunden, die sich politisch engagieren wollen: Mit Julia Trautner und Leonie Oellinger stehen noch zwei Ersatzkandidatinnen für die Kommunalwahl bereit. 

Die Frauenliste Grafrath

1. Andrea Seidl 2. Gabriele Oellinger 3. Barbara Sauter 4. Julia Kiendl 5. Susana Wiedmann 6. Nicolin Bähre 7. Gundula Brunner 8. Sabine Trautner 9. Alexandra Henson 10. Beate Brix 11. Elisabeth Leser 12. Marion Bauer 13. Nora Leser 14. Donna Thomson 15. Theresa Wrba 16. Anja Veit.

Auch interessant: Die Themenseite zur Kommunalwahl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puchheim geht geförderten Glasfaserausbau an
 Der Glasfaserausbau für öffentliche Schulen und das Rathaus soll vorangehen: In der jüngsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses des Stadtrats wurde die …
Puchheim geht geförderten Glasfaserausbau an
Blaulicht-Ticker: Polizei verhaftet Messerstecher
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Polizei verhaftet Messerstecher
Betrunken am Steuer - Auto überschlägt sich
Alkohol und Straßenverkehr vertragen sich nicht. Das stellten am Samstag zwei Autofahrer in Emmering unter Beweis. 
Betrunken am Steuer - Auto überschlägt sich
Zwei Ausreißer randalieren am S-Bahnhof
Randale am Bahnhof Gröbenzell: Zwei Jugendliche haben dort ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen.
Zwei Ausreißer randalieren am S-Bahnhof

Kommentare