So kennen sie die Besucher im Pfarramt: Rita Stengl ordnete dort 25 Jahre alles.

Evangelische Kirchengemeinde

Pfarrsekretärin nach 25 Jahren verabschiedet

Grafrath – 25 Jahre lang war sie die Schaltzentrale der evangelischen Großgemeinde mit Sitz in Grafrath. Nun wurde Pfarrsekretärin Rita Stengl verabschiedet.

Die Pfarrerinnen Sabine Huber und Ulrike Dittmar betonten in ihren Abschiedsworten die Freundlichkeit und Geduld, mit der Stengl allen begegnet war. Der Kirchenvorstand hatte für sie das Lied „Schifoan“ von Wolfgang Ambros auf „Hoamfoan“ umgedichtet und spielte damit auf den Ruhestand an, den Stengl mit ihrem Mann in Grafrath und in Zell am See genießen wird. Jugendliche und Senioren bedankten sich mit Geschenken. Pfarrer Christian Dittmar entließ Rita Stengl mit einem Segen.

Vor 25 Jahren sahen Pfarrbüros noch komplett anders aus. In Karteikästen hatte jedes Kirchenmitglied ein Kärtchen, für die Pfarrbriefe wurden Kopiervorlagen geklebt. Nach und nach wurde alles moderner, Rita Stengl behielt den Überblick bei Mitgliedererfassung, Finanzverwaltung und Kassenwesen. „Sie ließ sich von keinem neuen PC-Programm aufhalten und hat so über die Dienstzeiten der unterschiedlichsten Pfarrer hinweg das Pfarramt der Michaelkirche in Gang gehalten“, sagt Christian Dittmar.

„Am meisten bewundere ich die unendliche Geduld, mit der Rita Stengl den Besuchern und Anrufern auch die kompliziertesten Sachverhalte erklären kann“, berichtet Pfarrerin Ulrike Dittmar. „Und auch wenn dieses Pfarramt, das für 26 Dörfer zuständig ist, manchmal unorganisierbar erscheint, Rita Stengl hat es immer geschafft, den Durchblick zu bewahren.“ Auch dafür danke man ihr sehr. tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker (27) überschlägt sich mit Auto
Ein 27-jähriger Brucker hat sich zwischen Landsberg am Lech und Pürgen (Kreis Landsberg) mit seinem Auto überschlagen. Er war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn …
Brucker (27) überschlägt sich mit Auto
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der Suche.
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Saatkrähen ärgern die Gernlindner
Auch in Gernlinden sorgen Saatkrähen für Ärger. In der Bürgerversammlung wurde über den Lärm und Kot der Vögel geschimpft. Die Belastung für die Anwohner sei enorm, …
Saatkrähen ärgern die Gernlindner
Plakat-Frevel in Gröbenzell
Fassungslosigkeit beim Interessenverein Gröbenzell (IVG): Auf Plakaten, mit denen er zu seinem Bayerischen Abend einlädt, wurden Abgesagt-Aufkleber angebracht. Der IVG …
Plakat-Frevel in Gröbenzell

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare