+
Das ist doch keine Mülldeponie: Der Grafrather Hugo Syber ist stinksauer.

Anwohner verärgert

Säckeweise Müll auf Grafrather Wiese

  • schließen

Auf einer Wiese an der Kottgeiseringer Straße in Grafrath hat ein Umweltsünder säckeweise Müll entsorgt. Seit rund einer Woche liegen die blauen und weißen Säcke dort. Zum Teil haben sie große Löcher und der Hausmüll ist verstreut.

Grafrath – Anwohner Hugo Syber ist sauer: „Warum macht man so was?“ Er vermutet, dass Tiere die Säcke aufreißen. Was der Grafrather überhaupt nicht versteht: Der Müllsünder hat den Abfall ein ganzes Stück weit zu dem Gebüsch getragen. Syber: „Da kann man auch gleich da hinfahren, wo man den Müll vernünftig entsorgen kann.“

Auch nahe einer Sitzbank entlang der Strecke, auf der der Grafrather oft spazieren geht, lag vor kurzem noch jede Menge Abfall. „Den hat aber jemand weggeräumt“, sagt er. Was den ehemaligen Vorsitzenden des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins besonders ärgert: Während seiner Amtszeit hatte der Verein die Bäume und Sträucher entlang der Kottgeiseringer Straße gepflanzt. Nun wird das ehrenamtlich geschaffene Werk als Mülldeponie missbraucht.

Der Grafrather Bürgermeister Markus Kennerknecht (parteifrei) wusste von dem abgelagerten Müll bislang zwar nichts. Aber auch beim kleinen Wertstoffhof an der nahen Bahnhofstraße seien Müllsäcke gefunden worden. „Da scheint jemand seinen Abfall großflächig entsorgt zu haben“, sagt der Rathauschef. Auf Tagblatt-Nachfrage erklärte er, dass der Bauhof die Säcke schnellstmöglich entfernen werde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis startet Untersuchung: Was landet wirklich alles im Restmüll?
Der Restmüll der Landkreis-Bürger wird bei einer Inhaltsanalyse genau unter die Lupe genommen. Hintergrund ist vor allem der Wunsch, mehr Biomüll, beziehungsweise …
Landkreis startet Untersuchung: Was landet wirklich alles im Restmüll?
Lachen macht das Bauernleben leichter
Trotz ernster Themen herrschte beim Kreisbauerntag im Mammendorfer Bürgerhaus beste Stimmung: Rund 200 Landwirte und viele Politiker waren gekommen, um die Rede von …
Lachen macht das Bauernleben leichter
69-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - Polizei hilft mit herzergreifender Tat
Bei einem Unfall am Freitagmittag ist ein 69-Jähriger schwer verletzt worden. In dem Auto des Mannes fanden Polizisten und Helfer zwei Hunde. Die Beamten reagierten mit …
69-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - Polizei hilft mit herzergreifender Tat
Kalender zu Grafraths Wirtschaften
13 Wirtschaften und Cafés hat Archivarin Christel Hiltmann für Grafrath nachweisen können. Sie fand also passend für den neuen Ortskalender für jeden Monat und das …
Kalender zu Grafraths Wirtschaften

Kommentare