+
Zum Grafrather Wochenmarkt kommt nur noch ein Bäcker.

Nur noch ein Bäckerwagen

Steht der Wochenmarkt in Grafrath vor dem Aus?

  • schließen

 Der Wochenmarkt im Bereich des Rathauses gibt mal wieder ein eher trauriges Bild ab. Nur noch ein Bäckerwagen steht dort. 

Grafrath –Hartwig Hagenguth (BfG) erklärte im Finanzausschuss: „Das ist in dem Sinn gar kein Markt mehr.“ Der Gemeinderat soll sich nach der Neuwahl im März deshalb mit der Zukunft der Einkaufsmöglichkeit beschäftigen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Wochenmarkt in der Diskussion ist. Schon früher einmal waren kaum mehr Verkäufer gekommen. Nachdem sich die Situation zwischenzeitlich ein wenig gebessert hat, sieht es nun aber wieder trostlos aus. Bernd Traut (GE) geht sogar davon aus, dass auch der Bäcker seinen Verkauf einstellt, „sobald der Feneberg-Supermarkt an der Hauptstraße aufgemacht hat“.

Im Haushalt der Gemeinde macht sich das Dahindarben des Marktes auch ein klein wenig bemerkbar. Bei den Einnahmen aus Standgebühren rechnet der Finanzausschuss nur noch mit 360 Euro im Jahr. Im vergangenen Haushalt waren noch 1410 Euro veranschlagt, konnten aber bereits nicht mehr realisiert werden.

Bürgermeister Markus Kennerknecht (parteifrei) flüchtete sich in Galgenhumor: „Zumindest von den Rathaus-Mitarbeitern wird der Bäcker gut angenommen“, sagte er angesichts der wenigen Schritte, die der Stand vom Verwaltungsgebäude entfernt ist.

FFB-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Fürstenfeldbruck-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Fürstenfeldbruck - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach der Kommunalwahl: Generationenwechsel im Gemeinderat
Die Kommunalwahl hat zum Generationenwechsel im Grafrather Gemeinderat geführt. Von den 16 Stühlen im Gremium werden neun neu besetzt. Acht Mandatsträger davon sind …
Nach der Kommunalwahl: Generationenwechsel im Gemeinderat
Genehmigung mit dringlicher Anordnung: Neues Hotel mit 100 Zimmern
Im Gewerbegebiet nördlich der Bahn soll ein neuer großer Beherbergungsbetrieb entstehen.
Genehmigung mit dringlicher Anordnung: Neues Hotel mit 100 Zimmern
Neue Stadträte im Porträt: Linke will die Stadt erschwinglich halten
Mit Stephanie Lehenmeier zieht eine echte Germeringerin in den Stadtrat ein. Im Juni vor 30 Jahren hat sie hier das Licht der Welt erblickt – und Germering seitdem nicht …
Neue Stadträte im Porträt: Linke will die Stadt erschwinglich halten
Sie bieten ein digitales Ferienprogramm
Das Osterferienprogramm ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Die Technikcamps des Digiclubs finden teilweise aber trotzdem statt – in Form von Online-Seminaren.
Sie bieten ein digitales Ferienprogramm

Kommentare