1 von 3
Einen Baum hat Sturmtief „Herwart“ in der Bergfinkenstraße in Gröbenzell umgefegt. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr beseitigten die Schäden.
2 von 3
Einen Baum hat Sturmtief „Herwart“ in der Bergfinkenstraße in Gröbenzell umgefegt. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr beseitigten die Schäden.
3 von 3
Wegen des Sturms abgeblasen wurde der Brucker Marktsonntag. Morgens montierten Bauhofmitarbeiter Fahnenmasten in der Innenstadt ab.

Orkanböen fegen über den Landkreis

Sturmtief „Herwart“ entwurzelt Bäume in der Region Bruck

  • schließen

Auch die Region Fürstenfeldbruck haben Ausläufer des Sturmtiefs „Herwart“ am Sonntag erreicht. Größere Schäden oder Verletzte gibt es keine.

Landkreis – Sturmtief „Herwart“ hat die Einsatzkräfte im Landkreis Fürstenfeldbruck am Sonntag ordentlich auf Trab gehalten. Größere Schäden oder Verletzte gab es keine, nur einzelne Bäume fielen aufgrund der Sturmböen um. Auch einige Veranstaltungen im Freien wurden deshalb abgesagt.

Rund 20 Mal sind die Feuerwehren im Landkreis bis Sonntagmittag ausgerückt, sagt Kreisbrandrat Hubert Stefan. Vielerorts mussten die Einsatzkräfte Bäume bergen, die auf Straßen gefallen waren. So zum Beispiel in der Bergfinkenstraße in Gröbenzell. „Und ein Baum landete in einem Garten, den hat aber ein Gärtner entfernt“, sagt Kommandant Christian Weirauch.

Wegen des Sturms abgeblasen wurde der Brucker Marktsonntag. Morgens montierten Bauhofmitarbeiter Fahnenmasten in der Innenstadt ab.

Vom Sturmtief überrascht wurde Hermine Reitmayr, die das Kürbis- und Geisterfest der Freien Wähler Maisach in Gernlinden organisiert. „Wir wollten ein großes Zelt aufstellen und draußen ein Lagerfeuer machen“, sagt sie. Doch „Herwart“ machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Weil Halloween und Allerheiligen vor der Tür stehen, wird es keinen Ausweichtermin geben. „Aber im kommenden Jahr werden wir das Fest vielleicht früher feiern, damit wir notfalls umplanen können.“

Ebenfalls abgesagt wurde der Stadtlauf in Puchheim sowie der Marktsonntag in Fürstenfeldbruck. Das teilte die Brucker Stadtverwaltung morgens im Internet mit. Die Geschäfte in der Innenstadt hätten daher eigentlich geschlossen bleiben müssen. Ob sie ihren Laden öffnen oder nicht, das überließ die Stadt den Inhabern aber ausnahmsweise selbst.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Flüchtlingsdemo vor Fürstenfeldbrucker Rathaus eskaliert
150 Flüchtlinge zogen am Mittwoch protestierend durch Fürstenfeldbruck. Offenbar wollten sie auf ihre Situation in der Unterkunft am Fliegerhorst aufmerksam machen. Hier …
Bilder: Flüchtlingsdemo vor Fürstenfeldbrucker Rathaus eskaliert
Rothschwaige-Lauf 2018 - die besten Bilder
Zum sechsten Mal fand der Rothschwaige-Lauf des TuS Fürstenfeldbruck statt. Etwa 150 Läufer gingen an den Start. Wir zeigen einige Impressionen.
Rothschwaige-Lauf 2018 - die besten Bilder
Bilder vom Halbmarathon-Sonntag in Gröbenzell
Rund 80 Ausdauersportler waren am Sonntag bei den Läufen über sieben, 14 oder 21,1 Kilometer unterwegs, die der SC Gröbenzell seit zwei Jahrzehnten ausrichtet.
Bilder vom Halbmarathon-Sonntag in Gröbenzell
Animuc in Fürstenfeldbruck: Bilder
Die besten Bilder von der Animuc 2018 in Fürstenfeldbruck.
Animuc in Fürstenfeldbruck: Bilder

Kommentare