Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
+
Alles fest im Griff: Ein Feuerwehrmann befreite die Katze vom Dach.

Feuerwehr im Einsatz

Helfer retten Katze von Hausdach

Gröbenzell - Am Ende musste die Feuerwehr ran: Eine Katze ist über die Feiertage in Gröbenzell auf ein Hausdach geklettert. Ganze 24 Stunden lang wollte sich der Stubentiger nicht dazu bewegen lassen, wieder herunterzukommen.

So verschreckt schaute die Katze aus der Regenrinne eines Hausdachs in Gröbenzell.

Weil die Samtpfote keine Anstalten machte, sich zu bewegen, rückten schließlich die Helfer der Gröbenzeller Feuerwehr an. Einer von ihnen seilte sich aus dem Dachfenster ab, während ihn seine Kollegen von innen mit einem Seil sicherten.Die Katze hatte sich derweil in die Dachrinne verkrochen. Also musste sich der Helfer bis dorthin abseilen. Er packte das Tier sicher und setzte die Katze über das Fenster in die Wohnung, wo schon die glücklichen Besitzer warteten. (vu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Na, so was: Kai Pflaume als Kiebitz beim Kreisliga-Kick
Plötzlich saß ein prominenter Zaungast neben den Eltern und Betreuern. Doch was hat TV-Moderator Kai Pflaume gereizt, ein Kreisliga-Spiel von U19-Junioren in …
Na, so was: Kai Pflaume als Kiebitz beim Kreisliga-Kick
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Beim Attentat vor dem Olympia-Einkaufszentrum im Juli 2016 in München verlor sie ihren Bruder Guiliano. Sie unterbrach deshalb ihre Karriere. Jetzt ist Boxerin Mandy …
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Einbrecher stehlen Bargeld
Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Samstag in ein Einfamilienhaus in der Angerstraße in Biburg eingestiegen und hat Bargeld gestohlen. 
Einbrecher stehlen Bargeld
Wie Gerd Müller den FSV-Platz einweihte
Der FSV Aufkirchen hat sein 40-jähriges Bestehen in der Mehrzweckhalle gefeiert. „Wir können mit Stolz auf vier erfolgreiche Jahrzehnte zurückblicken“, sagte …
Wie Gerd Müller den FSV-Platz einweihte

Kommentare