Jetzt hat der Spaß ein Loch

Mitten in der Nacht: 18-Jähriger baggert ein Loch 

Ein 18-Jähriger aus Gröbenzell hat in der Nacht auf Samstag einen Bagger auf einem Grundstück entdeckt, in dem der Schlüssel steckte. Diese Chance wollte er sich nicht entgehen lassen. 

Gröbenzell - Ein 18-jähriger Gröbenzeller verspürte in der Nacht auf Samstag offenbar Langeweile. Als er entdeckte, dass der Schlüssel eines Baggers auf einem Grundstück in der Winterstraße steckte, nutzte er die Gunst der Stunde. Er setzte sich in das Gefährt einer Olchinger Garten- und Landschaftsbaufirma und schaufelte munter drauf los. Um 1 Uhr nachts, wohlgemerkt. Dummerweise hatte er bei seiner vergnüglichen Arbeit uniformierte Beobachter: Eine Polizeistreife war zufällig in der Nähe und schaute sich die nächtliche Baggerei genauer an. Dann hatte der Spaß prompt ein Loch: Den 18-Jährigen erwartet ein Verfahren wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges. Kaputt gemacht hat er aber nichts.

gar

Rubriklistenbild: © dpa / Andreas Gebert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wild-Camper aus Kurpark vertrieben
Ein 62-Jähriger aus Fürstenfeldbruck wollte die Nacht auf Samstag offenbar im Kurpark in Herrsching verbringen. Da hatte die Polizei aber etwas dagegen.
Wild-Camper aus Kurpark vertrieben
Motorradfahrerin rammt geparktes Auto
Eine Motorradfahrerin hat am Samstagvormittag in Aufkirchen einen geparkten Pkw gerammt. Die 58-Jährige stürzte und verletzte sich dabei.
Motorradfahrerin rammt geparktes Auto
Großeinsatz mit Hunden, Heli und Tauchern: Suche nach jungem Münchner am Eichenauer Badeweiher
Großeinsatz am Eichenauer See: Ein junger Münchner ist nach einer Party vermisst worden. Zahlreiche Einsatzkräfte machten sich in der Nacht auf Sonntag auf die Suche.
Großeinsatz mit Hunden, Heli und Tauchern: Suche nach jungem Münchner am Eichenauer Badeweiher
Auto erfasst Fahrradfahrer
Ein Fahrradfahrer ist am Freitagnachmittag  in Olching von einem Auto erfasst worden. Der Mann kam nach ersten Erkenntnissen mit Schürfwunden und Prellungen davon.
Auto erfasst Fahrradfahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.