+
Der Aldi in der Olchinger Straße: Für den Neubau sollen die Zufahrten (rote Kreise) vergrößert werden. Dafür müssten allerdings – teils geschützte – Bäume weichen. 

Markt soll moderner werden

Bäume behindern Pläne für neuen Aldi

Aldi hat seine Pläne für Gröbenzell geändert und will nun den alten Markt durch einen modernen ersetzen. Dem stehen allerdings noch einige bürokratische Hürden – und Bäume – im Weg.

Gröbenzell – Noch steht der Discounter Aldi in der Olchinger Straße in gewohnter Größe und mit der gewohnten Präsentation des Sortiments. Doch dies soll sich ändern. Das Unternehmen will nun nicht nur den bestehenden Markt erweitern, was bereits genehmigt wurde, sondern den alten Markt abreißen und neu bauen. Der jüngste Bauantrag wurde allerdings von der Gemeinde abgelehnt.

Mehrere Jahre hatte Aldi darum gekämpft, die Verkaufsfläche in Gröbenzell von derzeit knapp 900 auf 1135 Quadratmeter erweitern zu dürfen. Letztlich wurde dies durch die Aufstellung eines Bebauungsplans möglich gemacht. Der Bauantrag des Unternehmens wurde Ende 2017 gebilligt. Seitdem haben sich die Pläne des Lebensmittelkonzerns allerdings geändert: Die alte Filiale soll nicht mehr vergrößert, sondern ganz durch eine moderne ersetzt werden. Der neue Markt soll größer, übersichtlicher und zudem besser beleuchtet werden. Außerdem ist ein begrüntes Flachdach mit Photovoltaikanlage geplant.

Die erforderlichen 87 Stellplätze wurden nachgewiesen. Auch eine Elektroladestation für Autos und eine für E-Bikes ist vorgesehen. Die Verkaufsfläche entspricht der, die bereits mit dem Bauantrag zur Erweiterung genehmigt wurde.

Allerdings wurde der aktuelle Bauantrag an anderen Stellen beanstandet. So soll ein Werbepylon und ein Presscontainer außerhalb der Baugrenzen aufgestellt werden. Aldi hat weiterhin beantragt, eine der beiden Zu- und Ausfahrten zur Olchinger Straße zu verschieben und auf zehn Meter Breite zu vergrößern. An dieser Stelle sollen Autofahrer nicht nur nach rechts, sondern auch nach links auf die Staatsstraße einfahren können. Das wiederum ist wegen der Verkehrsregelung nicht zulässig. Die beantragte zusätzliche Abbiegespur ist somit überflüssig. Auch in der gegenüberliegenden Danziger Straße sollen Zu- und Ausfahrt auf zehn Meter erweitert werden. Hier soll der Lieferverkehr mit Lastwagen abgewickelt werden.

Das Problem: Für die Erweiterung der Ein- beziehungsweise Ausfahrten müssten Bäume gefällt werden. An der Olchinger Straße wäre das ein Ahorn mit 98 Zentimetern, an der Danziger Straße eine Platane mit 151 Zentimetern Stammumfang. Diese Bäume fallen unter die Baumschutzverordnung. Insgesamt müssten 24 der 31 Bäume auf dem Grundstück weichen, von denen noch zwei weitere durch die Baumschutzverordnung geschützt sind. 22 Bäume sollen neu gepflanzt werden.

Aldi modernisiert derzeit seine sämtlichen knapp 1900 Filialen – 1000 wurden bereits in diesem Sommer umgebaut. Bis die Gröbenzeller Bürger in einem neuen, größeren und helleren Aldi einkaufen können, wird wohl – zumindest nach derzeitigem Stand – noch etwas Zeit vergehen. (sus)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie will Wohnung kaufen - Traum endet mit einer Kredit-Katastrophe
Sie wollten ursprünglich nur einen Kredit aufnehmen und eine neue Wohnung kaufen - doch eine Familie aus Fürstenfeldbruck erwartete stattdessen ein wahrer Albtraum.
Familie will Wohnung kaufen - Traum endet mit einer Kredit-Katastrophe
Pannenauto Grund für Unfall und Stau
Kleine Ursache, große Wirkung: So lässt sich ein Unfall am Dienstagabend gegen 17 Uhr auf der B 2 am Münchner Berg zusammenfassen.
Pannenauto Grund für Unfall und Stau
Tod unter der Amperbrücke: Ein Brucker Regio-Krimi
Jegliche Übereinstimmung mit der Realität ist erfunden, erdacht oder – vielleicht ironisch gemeint – völlig korrekt: Das Tagblatt präsentiert aus aktuellem Anlass …
Tod unter der Amperbrücke: Ein Brucker Regio-Krimi
Nach Eishockey-Match: Spieler-Väter gehen aufeinander los - und schrotten Umkleide
Nach dem Spiel der Eishockey-Jugend in Fürstenfeldbruck gegen Schongau eskalierte die Situation: In der Umkleidekabine des Stadions gerieten zwei Spieler-Väter …
Nach Eishockey-Match: Spieler-Väter gehen aufeinander los - und schrotten Umkleide

Kommentare