+
Entlang der Güterbahnstrecke liegen v iele gefällte Bäume, andere wurden gekappt.

Gefahr bei Sturm

Bahn fällt Bäume: Naturschützer sind sauer

Die Bahn hat an der Güterbahnstrecke nördlich von Gröbenzell zahlreiche Bäume gefällt. Zu viele und teilweise auch unnötig, sagt Ariane Zuber von der Ortsgruppe des Bund Naturschutz. 

Gröbenzell – Zudem habe die Bahn ein Gutachten der Naturschützer und deren Empfehlungen ignoriert. Auch sei man nicht wie vereinbart über den Beginn der Fällungen informiert worden.

Die Naturschützer bemängeln zudem die Abholzung „kerngesunder“ Birken, die am Gegenhang des Bahndamms gestanden hätten und somit auch bei Sturm nicht auf die Gleise hätten fallen können. Gerade bei diesen Bäumen habe es sich um „erhaltenswerte Baumgruppen“ gehandelt, die zudem auf städtischem Grund gestanden hätten. Ein Dorn im Auge ist den Naturschützern auch die Kappung vieler Bäume. Diese seien gefährlich, da so auch die Wurzeln geschädigt werden könnten, was die Bäume instabil mache.

Die Bahn wehrt sich gegen die Vorwürfe. „Wir haben eigene Förster, die die Situation beurteilen“, erklärt ein Bahnsprecher auf Nachfrage. Gerodet werde ausschließlich „sehr zurückhaltend“. Für diese Praxis sei die Bahn in der Vergangenheit auch von Naturschützern gelobt worden. Durch Fällungen könne sich die Natur zudem verjüngen. Außerdem seien alle Maßnahmen mit der Unteren Naturschutzbehörde abgesprochen.

Der Bahnsprecher stellt aber auch klar: „Verkehrssicherheit geht vor Baumschutz.“  tog

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maisacher Advent wird im Ortszentrum neu belebt
Erstmals wieder im Ortszentrum wird am kommenden dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, der traditionelle Maisacher Advent aufgebaut. Offiziell eröffnet wird …
Maisacher Advent wird im Ortszentrum neu belebt
Feuerwehr klagt über „lärmende Lautstärken“
Die Akustik im Florianssaal des Jesenwanger Feuerwehrhauses ist mangelhaft. Es gab zuletzt immer wieder Klagen, wonach es bei Feiern, Schulungen und Vorträgen „zu …
Feuerwehr klagt über „lärmende Lautstärken“
Adelshofens Bürgermeister tritt nicht mehr an
Die Gemeinde mit ihren drei Ortsteilen Adelshofen, Nassenhausen und Luttenwang wird bei den Kommunalwahlen 2020 einen neuen Bürgermeister wählen müssen.
Adelshofens Bürgermeister tritt nicht mehr an
Besinnliche Töne in der alten Jakobskirche
Zum 47. Mal schon hat die „Volksmusik im Advent“ in der alten Jakobskirche Stille in die hektische Zeit vor Weihnachten gebracht. Selbst die Akteure empfinden die …
Besinnliche Töne in der alten Jakobskirche

Kommentare