Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt

Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt

Gröbenzell

Beliebter Flohmarkt kehrt nach Hause zurück

Monatelang mussten die Schüler und Lehrer der Ährenfeldschule unter erschwerten Bedingungen arbeiten und lernen. Ein Teil des Schulhauses wurde abgerissen, um einen neuen größeren Komplex zu errichten.

Gröbenzell –  Bis auf einige Restarbeiten ist der Neubau fertig – sehr zur Freude der Schulfamilie. Denn nun kann auch der beliebte Spielsachen-Flohmarkt wieder in den Räumen der Schule stattfinden. Dieser öffnet am kommenden Samstag seine Türen.

Hier wird gestöbert und eingekauft, was das Herz begehrt. Im Angebot: Spielsachen, Kinderbücher, CDs, Kinderfahrräder, Roller, Schwimm- und Badespielzeug. Auf den von den Verkäufern geforderten Verkaufspreis schlägt der Förderverein zehn Prozent auf. Dieses Geld kommt dem Verein beziehungsweise den Schülern zugute, erläutert Ursula Vietgen, Vorsitzende des Fördervereins. Finanziert werden damit Projekte zur Lese- und Rechenförderung und Arbeitsgemeinschaften in der Schule.

Zwei Mal im Jahr veranstaltet der Förderverein, seit seiner Gründung 2010, den Flohmarkt. Im vergangenen Jahr musste man auf das Bürgerhaus und das Freizeitheim ausweichen. Die größte Einnahmequelle des Fördervereins ist allerdings der Spendenlauf. Auch der steht heuer laut Vietgen wieder auf dem Programm. Dabei laufen die Ährenfeldschüler Runden auf dem Schulgelände und erhalten dafür von Eltern, Großeltern, Tanten und Onkeln Geld, das dem Verein gespendet wird.

Mit Bauarbeiten hat die Schule bereits Erfahrung: 2010 wurden die Turnhalle und das Hauptgebäude saniert. Sieben Jahre später rückten die Handwerker erneut an und der Rest des Schulgebäudes war ein Jahr lang eine große Baustelle. Es sollten Kapazitäten für die Ganztagsklassen geschaffen werden, die mehr Platz benötigen als die Schüler, die schon am Mittag nach Hause gehen. Dazu wurden Teile des Gebäudes abgerissen und neu aufgebaut.

Auf einer Fläche von 2300 Quadratmetern sind 60 neue Räume für die Schule entstanden: ein neuer Haupteingang, ein Mehrzweckraum, eine große Aula, eine Mensa, Lern-, Betreuungs- und Gruppenräume für die vier Ganztagsklassen, Rektorat, Konrektorat, Lehrerraum, Technikraum und Teamräume. Außerdem gibt es eine Hausmeisterwohnung.

Im Juli 2017 war der Altbau abgerissen worden, nach den Sommerferien 2018 konnte der Neubau bereits genutzt werden. Innen müssen allerdings noch Mängel beseitigt und das Außengelände endgültig fertiggestellt werden. Was der Neubau genau gekostet hat, steht derzeit noch nicht fest, da nicht alle Rechnungen vorliegen. Im Haushalt für das laufende Jahr stehen dafür 7,3 Millionen Euro bereit. Ein Jahr vorher waren es noch 6,3 Millionen und davor 5,8 Millionen Euro. 2016 war man im Rathaus sogar noch von 5,4 Millionen Euro ausgegangen. Fest steht aber bereits, dass die Gemeinde die endgültige Summe nicht alleine tragen muss. Erwartet werden Fördermittel für die Schule in Höhe von 3,4 Millionen und für die Wohnung von 171 000 Euro.    sus

Der Flohmarkt

findet am Samstag, 23. März, in der Ährenfeldschule, Ährenfeldstraße 1, in Gröbenzell statt. Er beginnt um 9 Uhr und endet um 12 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Direktlieferanten fürs Osterfest
Färben und Verstecken: Eier sind zu Ostern der Renner in Supermarkt und Hofladen. Auch bei Johann Froschmeier steht das Hühnergelege zum Fest der Auferstehung hoch im …
Direktlieferanten fürs Osterfest
Grüne sind entsetzt über Steinwüste am Bahnhof
Den Puchheimer Grünen wird die Stadt zu grau. Sie haben einen Antrag an den Stadtrat verfasst, dass Grüninseln und Rondelle in Kreisverkehren Zug um Zug in den kommenden …
Grüne sind entsetzt über Steinwüste am Bahnhof
Einbrecher stürzt von der Leiter
 Ein Unbekannter hat in Hattenhofen versucht, am Freitag gegen 0.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße einzubrechen. 
Einbrecher stürzt von der Leiter
Eingeschlafen: Kleintransporter prallt gegen Baum
Schwer verletzt wurde ein 43-Jähriger am Freitag bei einem Unfall auf der B 2 bei Althegnenberg. Er ist vermutlich am Steuer eingeschlafen.
Eingeschlafen: Kleintransporter prallt gegen Baum

Kommentare