Die Gröbenzeller Schauspielerin Monika Baumgartner ist wieder in der Serie Bergdoktor zu sehen.  archivFoto: weber
+
Die Gröbenzeller Schauspielerin Monika Baumgartner ist wieder in der Serie Bergdoktor zu sehen.

Gröbenzell

Neue Staffel des ZDF-Quotenschlagers beginnt: Die Mama des „Bergdoktors“ startet wieder durch

  • Peter Loder
    vonPeter Loder
    schließen

Am Donnerstag startet um 20.15 Uhr mit dem „Winter-Special“ die neue Staffel des „Bergdoktors“ im ZDF. Es ist bereits die 14. Auflage der beliebten TV-Serie.

Gröbenzell – Zur festen Besetzung neben Hauptdarsteller Hans Sigl gehört die Gröbenzeller Schauspielerin Monika Baumgartner in der Rolle der „Bergdoktor-Mama“. Sie ist auch dabei, wenn bereits im März in Ellmau (Tirol) die Dreharbeiten für die 15. Staffel beginnen.

ZDF-Serie Bergdoktor: Neue Staffel beginnt - auch Monika Baumgartner ist als „Bergdoktor-Mama“ wieder daei

Schon fertig gestellt ist eine weitere neue Serie im ZDF: Monika Baumgartner stand dafür an der Seite von Sissi Perlinger und Robert Giggenbach vor der Kamera. Der Weg zum Set war für die Gröbenzellerin relativ kurz: Unter dem Arbeitstitel „Kanzlei Berger“ wurde vornehmlich in Landsberg gedreht. Anfang Februar ist der Serienstart geplant.

Ansonsten werden die bevorstehenden, weiterhin von der Corona-Krise geprägten Film-, Fernseh- und Theatermonate auch für Monika Baumgartner ein reines Glücksspiel. Konkrete Termine für neue TV-Projekte gibt es noch keine. Dafür ist die 69-Jährige, die im Juli einen runden Geburtstag feiert, gerade dabei, ihre im Vorjahr bayernweit ausgefallenen 14 Weihnachtslesungen neu zu terminieren.

Auch für die ARD-Serie Hubert ohne Staller stand Monika Baumgartner vor der Kamera

Außerdem stand sie 2020 für eine erst vor wenigen Wochen ausgestrahlte Folge der ARD-Vorabendserie „Hubert ohne Staller“ in Wolfratshausen vor der Kamera. Die Gröbenzellerin spielte dabei die Tante des tolpatschigen Polizisten Riedl (Paul Sedlmeir). Ein Dreh, „bei dem wir wirklich viel Spaß hatten“.

Und den viele Baumgartner-Fans schon als künftige Paraderolle für eine dauerhafte Präsenz in der Serie sahen, sollte der Bergdoktor mal in Pension gehen. Doch davon ist bislang noch nicht die Rede, obwohl der 51-jährige Hans Sigl schon mal angedeutet hatte, dass er seinen 60. Geburtstag nicht mehr in Ellmau feiern wollte.

Gröbenzell: Schauspielerin Monika Baumgartner schildert ihren Corona-Alltag

Doch auch ohne TV-Serien wird es seiner Film-Mutter aus Gröbenzell vorläufig nicht langweilig. Demnächst ist Monika Baumgartner gleich in drei Talkshows zu Gast (darunter in Hamburg beim „Riverboat“ im NDR), um über ihre im vergangenen Jahr erschienene Autobiographie unter dem Titel „Alles eine Frage der Einstellung“ zu sprechen.

Ohnehin sei sie trotz der Krise bislang „zum Glück gut über die Runden gekommen“, schildert die seit vier Jahren offiziell als Rentnerin eingestufte Schauspielerin ihren Corona-Alltag. Der auch darin besteht, dass Monika Baumgartner fast täglich ihre in einem Karlsfelder „Betreutes-Wohnen-Haus“ lebende Mutter besucht. Zweimal wöchentliche Corona-Tests während der Dreharbeiten „geben mir ein gutes Gefühl, dass wir beide gesund sind“, sagt die Gröbenzellerin.

Alles aus der Region gibt‘s im FFB-Newsletter.

(Von Peter Loder)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare