+
Beispielfoto.

Die Polizei sucht Zeugen

Bettler rauben Rentner in seinem Garten aus

Gröbenzell - Am Donnerstagvormittag ist in Gröbenzell ein 85-Jähriger in seinem Haus beraubt worden. Der Senior wurde leicht verletzt.

Der 85-Jährige saß auf einer Bank in seinem Garten. Gegen 10 Uhr tauchten zwei Frauen mit zwei Kindern vor seinem Haus am Weiherweg auf und kamen zu ihm hinein. Sie fragten nach Geld. Der Rentner antwortete laut Kripo, dass er ihnen fünf Euro geben würde und holte seinen Geldbeutel heraus. Als er die Forderung nach mehr Geld zurückwies, hielt ihn eine der Frauen von hinten fest, während ihm die zweite die Geldbörse entwand. Beim Verlassen des Grundstücks ließen die unbekannten Täterinnen den Geldbeutel zurück. Das Bargeld hatten sie herausgenommen.

Nachdem er sich vom ersten Schock erholt hatte, verständigte der Geschädigte die Polizei. Eine Fahndung nach den Bettlerinnen verlief bislang ohne Erfolg. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant vom Rettungsdienst behandelt.

Von den Tatverdächtigen liegt nur eine vage Beschreibung vor, so die Kripo: Demnach handelt es sich um zwei Frauen, die dunkel gekleidet waren und knielange Röcke trugen; sie sprachen mit starkem ausländischen Akzent und waren in Begleitung von zwei Kindern.

Die Kripo bittet um Hinweise unter Telefon 08141/6120 in Verbindung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Zwei Kellerduelle und ein Aufstiegsgipfel stehen zur Wahl
Langsam und trotzdem für etliche in Auf- und Abstiegskämpfen verwickelte Mannschaften viel zu schnell naht das Saisonende. Weshalb bei allen jetzt zur Wahl stehenden …
Zwei Kellerduelle und ein Aufstiegsgipfel stehen zur Wahl
Schilf brennt - Feuerwehr muss ausrücken
Eine Biotopfläche am Mammendorfer Grottenweg hat am Freitag gebrannt. „Vor allem das Schilf, das vom vergangenen Jahr noch steht, ist sehr trocken“, erklärt Christian …
Schilf brennt - Feuerwehr muss ausrücken
Haltestelle verlagert: Pendler warten vergeblich auf Bus
Etwa 30 Brucker haben am Montag ihren Bus in Richtung S-Bahn verpasst. Der Grund ist aber nicht etwa, dass sie zu spät an der Haltestelle waren. Sondern dass der Bus an …
Haltestelle verlagert: Pendler warten vergeblich auf Bus

Kommentare