Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar via „Katwarn“ Gefahren-Alarm aus

Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar via „Katwarn“ Gefahren-Alarm aus
Bürgermeisterkandidat der CSU: Anton Kammerl

Er hat ehrgeizige Ziele

Bürgermeisterwahl 2020: CSU-Bürgermeisterkandidat poltert gegen Rathaus-Neubau

Anton Kammerl will für die CSU ins Gröbenzeller Rathaus einziehen. Jetzt hat er sein Wahlprogramm präsentiert. Er will einiges anders machen, als der Amtsinhaber.

Gröbenzell – Anton Kammerl ist frisch gekürter Bürgermeisterkandidat der CSU. Die Wahl fand hinter verschlossenen Türen statt. Ortsvorsitzender Andreas Keefer begründete das mit den Statuten, Gemeinderat Thomas Eichler räumte hingegen ein: „damit man sich mal aussprechen kann“.

Nun stellte der Kandidat sein Programm vor – und teilte gegen den amtierenden Bürgermeister Martin Schäfer (UWG) aus. Für Kammerl hätten Kindergärten, sozialer Wohnungsbau und der Sozialdienst Vorrang. Er betonte: „Bis 2014 wurden alle gemeindlichen Kindergärten und Sozialwohnungen unter CSU-Bürgermeistern gebaut.“

Anton Kammerl will Personalpolitik umkrempeln

Wichtig sei ihm eine disziplinierte Haushaltsführung. Die finanzielle Lage sei angespannt. Der Rathaus-Neubau, den Kammerl für „überdimensioniert“ hält, sei mehr als doppelt so teuer geworden. Kosten: um die 20 Millionen Euro. Dabei hätte das Gebäude auch um ein Drittel kleiner ausfallen können, findet Kammerl. Doch als er 2016 in den Gemeinderat nachgerückt sei, waren die Entscheidungen bereits gefallen – mit Zustimmung der CSU, was Kammerl nicht verhehlt.

Der CSU-Bürgermeisterkandidat will im Rathaus außerdem eine andere Personalpolitik realisieren. Die Fluktuation sei überdurchschnittlich hoch. Er will den „dramatischen Verlust von guten Mitarbeitern stoppen“.

Kammerl will sich für Jung und Alt einsetzen

Am Herzen liegt ihm auch der Sport, Kammerl ist Vorsitzender des SC Gröbenzell, aber auch die Bildungseinrichtungen der Gemeinde. Wichtig sei ihm ebenfalls, den Gartenstadtcharakter zu erhalten. Seine Devise: „ruhige Wohngebiete mit hoher Lebensqualität und ein lebendiges, attraktives Zentrum für Jung und Alt“.

Als es darum ging, per Bebauungsplan nur Flachdächer für die westliche Bahnhofstraße zu erlauben, sprach sich Kammerl dagegen aus. „Für mich ist ein Flachdach ein Unding.“ Das würde Gröbenzell einen urbanen Charakter geben. Diese Auffassung hat dann auch andere CSU-Gemeinderatsmitglieder überzeugt. Die Fraktion hat den Antrag gestellt, die Dachformen frei zu geben.

Nachbohren wegen Hexe-Tausch

Der Bürgermeisterkandidat der CSU hält nicht viel von Fraktionszwang. Lange setzte er sich als Einziger für den Erhalt der Hexe ein. Bei einer nicht-öffentlichen Abstimmung votierte er allerdings gegen den Tausch der Grundstücke. Als Grund gab er an, dass das Tausch-Verfahren laut Kämmerer aufgrund unterschiedlicher Werte nicht zulässig sei. Das hat nun den SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Falk alarmiert. 

Falk will von Bürgermeister Schäfer wissen, ob es die Beurteilung des Kämmerers gegenüber der CSU-Fraktion gibt, dass der Tausch rechtlich unzulässig wäre – und wie die Einschätzung des Landratsamtes als Aufsichtsbehörde ist. Falk will den „vermutlich durch die CSU sinnentstellenden Mailwechsel“ auch seiner Fraktion zugänglich machen. 

Eine E-Mail des Kämmerers an Brigitte Böttger (CSU) liegt dem Tagblatt vor. Darin hatte er sich nicht eindeutig geäußert.

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. 

von Susanne Schwind

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Adventskalender für fleißige Stadtradler
Die Germeringer Stadtradler haben bei der diesjährigen Aktion des Klimabündnisses mit 150 350 gefahrenen Kilometern in drei Wochen zwar deutlich besser abgeschnitten als …
Adventskalender für fleißige Stadtradler
Volksbank-Hammer: Strafzinsen ab dem ersten Cent - Filiale in Bayern bricht Tabu
Negativzinsen greifen um sich. Die VR-Bank Fürstenfeldbruck verlangt erstmals Geld für Tages- und Festgeld-Guthaben ab dem ersten Euro. Bestandskunden der Volksbank …
Volksbank-Hammer: Strafzinsen ab dem ersten Cent - Filiale in Bayern bricht Tabu
Appell an die Besitzer von Vierbeinern: Freilaufende Hunde stören die Jagd
Der natürliche Jagdtrieb eines Hundes wird zum Problem, wenn er den Jagdpächtern in die Quere kommt. Das passiert in Eichenau offenbar zu oft, weshalb der Jäger seine …
Appell an die Besitzer von Vierbeinern: Freilaufende Hunde stören die Jagd

Kommentare