Dieter Rubenbauer will doch nicht antreten.

Vor der Landtagswahl 2018

CSU-Direktmandat: Der erste Bewerber wirft das Handtuch

  • schließen

Im CSU-internen Ringen um die Direktkandidatur im Stimmkreis Bruck-Ost hat einer der Bewerber das Handtuch geworfen: Noch vor der ersten Vorstellungsrunde im Januar erklärte Dieter Rubenbauer aus Gröbenzell am Donnerstag seinen Verzicht.

Fürstenfeldbruck  – Mit Bedauern, aber auch Respekt reagierte Landrat und CSU-Kreischef Thomas Karmasin am Donnerstag auf die Nachricht. Rubenbauer sei ein respektabler Kandidat gewesen, sagte Karmasin. Andererseits sei es aber auch zu akzeptieren, wenn jemand nicht mit Gewalt in ein Amt dränge.

Nach dem Ausscheiden Rubenbauers sind es nun noch vier Kandidaten, die die Nachfolge im Direktmandat von Reinhold Bocklet antreten möchten. Es sind dies Gabriele Dietrich aus Egenhofen, Andreas Hörl aus Olching, Benjamin Miskowitsch aus Mammendorf und Oliver Simon aus Germering. Sie werden sich in zwei Vorstellungsrunden am Donnerstag, 11. Januar im Bürgerhaus in Gernlinden und am Donnerstag, 18. Januar im Dorfwirt in Landsberied (jeweils 19.30 Uhr) unter der Moderation des Landtagsabgeordneten Alex Dorow den CSU-Mitgliedern stellen. Die Entscheidung soll Anfang Februar in Mammendorf fallen.

Rubenbauer selbst war gestern nicht zu erreichen. Nach Tagblatt-Information aber hielt sich die Unterstützung für den früheren Bürgermeister parteiintern in gewissen Grenzen. Rubenbauer gilt als politzisch angeschlagen, weil ihm einst der eigene Ortsverband den Verzicht auf eine erneute Bürgermeisterkandidatur nahegelegt hatte – um dann seinerseits zu unterliegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Regenfälle lassen die Pegel von Flüssen und Bächen steigen
Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben vielerorts die Pegel ansteigen lassen. Feuerwehren überwachten neuralgische Punkte an den Gewässern.
Starke Regenfälle lassen die Pegel von Flüssen und Bächen steigen
Nach der bösen Igel-Quälerei: Polizei bittet in solchen Fällen um sofortige Alarmierung
Ein Germeringer hat am Freitagabend von seinem Balkon in der Josef-Kistler-Straße 18 aus beobachtet, wie drei Kinder einen Igel quälten und diesen dann mit einer …
Nach der bösen Igel-Quälerei: Polizei bittet in solchen Fällen um sofortige Alarmierung
Als Bauhofmitarbeiter packte er überall mit an
Es fehlte nicht viel, dann hätte sich Paul Thiess nicht in Emmering niedergelassen, sondern in England. Fast fünf Jahre lebte er dort – ein paar Monate mehr und er hätte …
Als Bauhofmitarbeiter packte er überall mit an
Das Volksfest Mammendorf startet: So viel kostet die Mass
Das Wichtigste vorweg: Die Mass Bier kostet heuer 8,30 Euro beim Mammendorfer Volksfest. Und: Der Termin ist wieder rund um den Vatertag, wie es eigentlich Tradition …
Das Volksfest Mammendorf startet: So viel kostet die Mass

Kommentare