+
Beispielfoto

Fusion

CSU schlägt Areal für Polizei Gröbenzell vor

 In der Debatte um die Zusammenlegung der Polzeiinspektionen Olching und Gröbenzell schaltet sich nun auch die Gröbenzeller CSU ein. 

Gröbenzell– In einem Brief an Bürgermeister Martin Schäfer (UWG) fordern sie das Rathaus auf, kurzfristig ein entsprechendes Grundstück für einen Neubau in Aussicht zu stellen. Denn die CSU-Fraktion habe ein starkes Interesse daran, dass eine einsatzkräftige Polizeiinspektion in Gröbenzell dauerhaft erhalten bleibt.

Als Areal für den Neubau, in dem die Inspektionen zusammengefasst werden sollen, schlagen die Christsozialen ein Grundstück vor, das sich schräg gegenüber der heutigen Polizeistation befindet. Es ist im Besitz der Gemeinde und hat eine Fläche von 1794 Quadratmetern. Dass während der Bauzeit des neuen Rathauses das Areal als Baustoff-Lager dienen soll, und deshalb nicht kurzfristig zum Neubau einer Polizei genutzt werden könne, sei der CSU bewusst. Bezogen auf den Zeitrahmen, in dem sich die Planung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord jedoch bewegt, könnte dieses ab 2020 eine gute und gangbare Alternative darstellen.

Die Christsozialen möchten, dass das Polizei-Thema und alternative Standorte kurzfristig auf die Ladung der nächsten Gemeinderatssitzung gesetzt wird. Diese findet voraussichtlich am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr statt. Die für nächste Woche anberaumte Sitzung entfällt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick
Der kleine Wertstoffhof am Schöngeisinger S-Bahnhof wird voraussichtlich verlegt oder geschlossen. Grund ist die ständige Verschmutzung des Geländes durch Abfälle, die …
Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Die Zahl der Einsatzkräfte muss der Kreisfeuerwehr keine Sorgen machen. „Das entwickelt sich weiter nach oben“, sagte Kreisbrandrat Hubert Stefan in der …
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Bürgermeister begrüßt seinen Sohn im Gemeinderat
In Emmering wird der Gemeinderat mehr und mehr zur Familiensache. Jetzt hat Bürgermeister Michael Schanderl (Freie Wähler/FW) seinen Sohn Michael als neues …
Bürgermeister begrüßt seinen Sohn im Gemeinderat
1425 Bäume für kahle Fläche am Parsberg
Der Wald rund um das Naturfreundehaus am Parsberg, der nach den Winterstürmen weitgehend abgeholzt wurde, wird großzügig aufgeforstet. Die Stadt unterstützt dies …
1425 Bäume für kahle Fläche am Parsberg

Kommentare