Rollstuhlfahrer Jochen Bückle ist auf den Aufzug am Gröbenzeller Bahnhof angewiesen.
+
Musste jeden Tag einen Riesen-Umweg in Kauf nehmen: Rollstuhlfahrer Jochen Bückle.

Gute Nachrichten aus Gröbenzell

Nach über einem Jahr: Endlich tut sich etwas beim defekten Bahnhofsaufzug

Für Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind, oder auch Eltern mit Kinderwägen war der Bahnhof Gröbenzell über ein Jahr lang ein großes Ärgernis - und teils unüberwindbares Hindernis. Nun gibt es Neuigkeiten in Sachen defekter Aufzug.

Gröbenzell - Es handelt sich nicht um irgendeinen Aufzug, nein, der Gröbenzeller Bahnhofslift hat es sogar ins Fernsehen geschafft. Das Tagblatt hat bereits mehrfach darüber berichtet, dass der Lift seit über einem Jahr defekt ist. Menschen, die gehbehindert sind, aber auch Eltern mit Kinderwägen hatten keine Chance, ohne Barriere ans Gleis zu gelangen.

Doch nun verkündete Bürgermeister Martin Schäfer (UWG) bei der Bürgerversammlung eine erfreuliche Neuigkeit: Ende September, Anfang Oktober wird ein neuer Aufzug eingebaut werden. 

Damit endet für die Betroffenen ein monatelanges Ärgernis. Rollstuhlfahrer Jochen Bückle etwa musste jeden Tag eine Odyssee auf sich nehmen.

Susanne Schwind

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare