Mindestens 6000 Euro sollte man haben, dann kann man bei der Versteigerung dieses Bahngrundstücks am Fischerweg mitmachen

Gröbenzell

Dieses Grundstück können Sie ersteigern

Beim Berliner Auktionshaus Karhausen wird am Freitag, 15. März, ein in Gröbenzell liegendes Grundstück der Deutschen Bahn versteigert.

Gröbenzell „Das Grundstück liegt am westlichen Ortsrand von Gröbenzell, nahe dem Fischerweg im Außenbereich und stellt aktuell eine ungenutzte Grünfläche mit Wildwuchs dar“, teilt Matthias Knake, Vorstand und leitender Auktionator der Auktionshaus Karhausen AG, mit.

Das Mindestgebot für das rund 1541 Quadratmeter große Grundstück liegt dem Auktionshaus zufolge bei nur 6000 Euro. Eine Maklergebühr kommt aber noch dazu. Ein ausführliches Exposé, in dem auch die besonderen Vertragsbedingungen der Deutschen Bahn enthalten sind, erhalten Interessenten beim Auktionshaus unter Telefon (030) 8 90 48 56 oder per E-Mail an info@karhausen-ag.de.

Ausführliche Informationen zum Grundstück und zu den über 60 weiteren Immobilien aus ganz Deutschland, die auf der Frühjahrsauktion von Karhausen angeboten werden, sind außerdem im Internet auf der Website www.karhausen-ag.de abrufbar. Auch Besichtigungstermine können vor der Auktion vereinbart werden.

Für Bieter, die nicht persönlich an der Versteigerung teilnehmen können, besteht noch bis zum Donnerstag, 7. März, die Möglichkeit, einen schriftlichen Bietungsauftrag zu erteilen (Eingang der Unterlagen beim Auktionshaus) oder sich als Telefonbieter registrieren zu lassen.

Das Berliner Auktionshaus ist für die Versteigerung außergewöhnlicher Immobilien bundesweit bekannt. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem etwa 1000 Bahnhöfe und diverse Schlösser sowie eine große Zahl an Waldflächen erfolgreich auf den Markt gebracht und versteigert. Ende des Jahres 2017 sorgte die Versteigerung des Brandenburger Dorfes Alwine für ein weltweites Medienecho.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare