Der Sozialdienst Gröbenzell dankte seinen Helfern im Rahmen eines Neujahrsempfangs. 

Ehrenamtliche sind große Stütze für Sozialdienst

Gröbenzell – Der Oekumenische Sozialdienst hatte seine ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Dabei wurde den Helfern für ihr Engagement gedankt. 

Denn ohne ihren Einsatz wären die umfangreichen Aufgaben des Sozialdienstes nicht zu schaffen, wie Aufsichtsratsvorsitzender Winfried Bauer betonte.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiten sind in der Kleiderkammer, bei Essen auf Rädern, in der Tagespflege, in der Begegnungsstätte, in der offenen PC-Runde beim Betreuten Wohnen zu Hause, in dem Projekt „Gemeinsam statt einsam“ und als Haushaltshilfen tätig.

Nach den offiziellen Worten begann dann der gesellige Teil. Die Gäste konnten Köstlichkeiten aus der Küche der Begegnungsstätte probierten. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang vom Saxophon-Quartett Elkamomo.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Der bis dato einzige Bürgermeisterkandidat des Dorfes, Andreas Folger, ist von der Bürgervereinigung (BV) jetzt offiziell nominiert. Und er hat sich mit der zahlenmäßig …
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Zum 1. Januar ändern sich die Gebühren auf dem Gemeindefriedhof.
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Beerdigungen werden teurer
Die Grafrather müssen für Beerdigungen auf dem Friedhof künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen. Bislang profitierten sie von einem mehr als zwei Jahrzehnte alten …
Beerdigungen werden teurer

Kommentare