Erste Büchertage

Gröbenzell will Lust auf Bücher machen

Premiere in Gröbenzell: Erstmals finden dort Büchertage statt. Vom 23. bis 25. November dreht sich alles rund um die Lektüre. Von Lesungen über einen Book-Slam bis hin zu einer Ausstellung haben Gemeinde und Bücherei ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Gröbenzell – Es gibt viele Gründe dafür, ein Buch zu lesen. Lesen fördert die Konzentration, erweitert den Wortschatz und fördert die Kreativität. Doch nicht jeder liest gerne. Das sollen die Büchertage ändern. „Wir wollen damit die Lust am Lesen wecken“, sagt Agnès Leroux-Strain vom Kulturamt im Rathaus. „Die Menschen für Bücher begeistern – und zwar Alt und Jung.“ Gemeinsam mit der Bücherei hat die Gemeinde die Tage ins Leben gerufen.

Leroux-Strain hat ein Programm zusammengestellt, das für jede Altersstufe etwas bietet. So gibt es verschiedene Lesungen, Märchen werden erzählt, und eine Ausstellung zeigt, wozu ein Buch sonst noch genutzt werden kann, außer um es zu lesen.

Den Auftakt der Büchertage bildet am Donnerstag, 23. November, eine Lesung für Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren. Klassen sind dazu eingeladen und können sich in der Gemeindebücherei dafür anmelden. Die Autorin Katja Brandis wird ab 11 Uhr zwei Stunden lang aus ihrem Buch „Floaters, im Sog des Meeres“ lesen. Ein Buch, das vom Kampf um den Rohstoff Müll im Jahr 2030 erzählt. Die Zwillinge Danilo und Malika wollen gemeinsam mit dem Milliardär Benjamin Lesser den Müllstrudel im Meer recyceln. Doch Müllpiraten, die den Abfall ausbeuten, verteidigen ihr Revier.

Bei den Gröbenzeller Büchertagen gibt es Hörspiel-Kabarett und Märchen

Am Tag darauf, am Freitag, 24. November, sind erneut Schüler, dieses Mal im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, ab 11 Uhr für rund zwei Stunden in die Gemeindebücherei eingeladen. Ein sogenannter Book-Slam steht auf dem Programm. Die Leiterin der Stadtbibliothek in München- Hasenbergl, Katja Neukamm, moderiert den Wettstreit der Bücher. Dabei stellen die Schüler Bücher vor. Die Publikums-Jury bestimmt den Sieger. Es gewinnt derjenige, der in maximal drei Minuten am fantasievollsten ein Buch präsentiert.

Am selben Abend ab 20 Uhr wird im Saal des Bürgerhauses das kriminalistische Hörspiel-Kabarett „Maibock“ die Besucher unterhalten. Jörg Steinleitner, Victoria Mayer und Helmut Sinz präsentieren mit Musik und Geräuschen einen Kriminalfall, mit dabei eine Leiche im Nadelstreifenanzug, die hinter einem Boot herschwimmt und ein Maibaum-Diebstahl.

Märchen stehen am Samstag, den 25. November, auf dem Programm. Die Buchhändlerin Susanne Coy wird um 11 und um 15 Uhr in der Galerie des Bürgerhauses für Kinder ab fünf Jahren Märchen erzählen – von der Liebe, von starken Frauen und tapferen Männern, von Musik und Tanz, von Sonne, Mond und Sternen. Ab 16.30 Uhr ist im Bürgerhaus-Saal ein Zirkusschauspiel geboten. Nuno Tavares und Ilja Mook erklären, wie ein Buch entsteht. Und von Donnerstag, 23. November, bis Sonntag, 10. Dezember, zeigt eine Ausstellung in der Galerie des Bürgerhauses Buchfaltkunst von Tanja Xeller sowie Kinderbuchillustrationen von Beate Speck-Kafkoulas, Ulrike Baier, Natalia Zurakowska und Anette Bley.

Weitere Infos zu den Gröbenzeller Büchertagen

gibt es online unter www.groebenzell.de.

von Susanne Schwind

Rubriklistenbild: © tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

44 Anmeldungen für 26 Kindergartenplätze
Was aufgrund der Bevölkerungsentwicklung schon länger vorausgesagt war, ist nun eingetreten: Alling gehen die Plätze für die Kinderbetreuung aus.
44 Anmeldungen für 26 Kindergartenplätze
Feuerwehr sucht Übungsplatz
Die Feuerwehr ist auf der Suche nach einem neuen Übungsplatz für ihre Leistungsprüfungen. Mit der Gemeinde ist man auf dem Gelände des Dorfwirts fündig geworden. Die …
Feuerwehr sucht Übungsplatz
Jäger fühlen sich bei Wildschweinen allein gelassen
Bei der Hege- und Naturschau der Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbands (BJV) präsentieren viele Jäger geschossene Trophäen. 
Jäger fühlen sich bei Wildschweinen allein gelassen
So wird das Geschäftshaus am Kleinen Stachus in Germering aussehen
Noch ist am Kleinen Stachus gegenüber der Sparkasse an der Planegger Straße nur eine riesige Baugrube zu sehen. Aber in Kürze beginnen die Hochbauarbeiten für das bis zu …
So wird das Geschäftshaus am Kleinen Stachus in Germering aussehen

Kommentare