Michael Schweyer Nachrücker der jüngerenCSU-Generation. Foto:tb

CSU-Fraktion

Generationenwechsel im Gemeinderat

 Die CSU-Gemeinderatsfraktion bekommt erneut neue Mitglieder. Der kürzlich verstorbenen Barbara Maurer folgt Josef Schauer nach. Zudem scheidet Christian Finkenzeller aus dem Gemeinderat aus.

Gröbenzell – Der 42-jährige Arzt konnte seit Monaten aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nicht mehr ausüben. Michael Schweyer wird für ihn in das Gremium nachrücken.

Der 78-jährige Schauer hatte sich lange überlegt, ob er das Mandat annimmt. Doch er betont, „ich habe gesundheitlich keine Probleme und wenn es so bleibt, schaffe ich das.“ Schauer ist im Rathaus kein Unbekannter. 33 Jahre lang hat er für die Gemeinde gearbeitet, zudem war er von 2008 bis 2014 schon einmal im Gemeinderat aktiv. Auch Schweyer ist seit Jahren politisch engagiert. Der 30-jährige Politologe war vor über zehn Jahren Vorsitzender der Jungen Union Gröbenzells und ist noch immer im Vorstand von JU und CSU. Auch unter Sportlern ist der Name Schweyer bekannt: Er ist stellvertretender Vorsitzender und Jugendleiter beim Fußballclub Grün-Weiß. Am 17. Mai werden die beiden CSU-Mitglieder im Gemeinderat vereidigt.

Brigitte Böttger, CSU-Fraktionsvorsitzende, lobt die Neuzugänge. Schauer bringe viel Erfahrung mit und mit Schweyer ziehe die jüngere Generation in den Gemeinderat ein, sagt sie. Diese sei spärlich vertreten. „Wir verlieren die gesamte mittlere Generation“, beklagt sie. Die zahlreichen Sitzungen neben beruflichen und familiären Verpflichtungen ließen es oftmals nicht zu, dass die um die 40-Jährigen sich im Gemeinderat engagieren. Die CSU-Fraktion hat in den vergangenen zwei Jahren bereits mehrere jüngere Mitglieder verloren, teils aus gesundheitlichen Gründen, wie Andreas Berger, oder weil der Beruf sie stark in Anspruch nimmt, wie Thomas Breitenfellner und Paul Biegholdt. Die Grünen- und die UWG-Fraktion mussten sich von jüngeren Mitgliedern verabschieden: die UWG von Claudia O‘Hara-Jung und die die Grünen von Markus Rainer.  sus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seine Stiftung hilft seit zehn Jahren
Wenn es um soziales Engagement in der Gemeinde geht, fällt häufig ein Name: Hans Stangl. Der Geschäftsmann unterstützt zahlreiche Projekte mit seiner nach ihm benannten …
Seine Stiftung hilft seit zehn Jahren
Nach 113 Jahren war eine neue Fahne fällig
Die Freiwillige Feuerwehr Unterpfaffenhofen hat ihr 145-jähriges Gründungsfest gefeiert und den Anbau ans Gerätehaus sowie eine neue Fahne geweiht. Auch das 30-jährige …
Nach 113 Jahren war eine neue Fahne fällig
Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Eltern mit Kindern in gemeindlichen Kindergärten und Krippen werden sich auf höhere Gebühren einstellen müssen. Das ging aus einer Debatte in der jüngsten Sitzung des …
Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule
Im Vergleich zur ersten Kalkulation haben sich die Kosten für den Umbau der Puchheimer Schule am Gerner Platz verdoppelt: von sieben auf über 14 Millionen Euro. Im …
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.